• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Gemeinschaftsausstellung "Kunst im CPH" in Hanau

vor einem Jahr in Kunst & Kultur

Gemeinschaftsausstellung „Kunst im CPH“

Was ist Lebensfreude? Waltraud Fittges, Nicole Jänes, Isaac Maksymov, Jacques Oerter, Ute Peukert, Berthold Rosenberg, Martina Roth, Doris Schmidt-Haub, EvaMaria Utsch und Elke Westhöfer haben mit Fotografien und Gemälden ganz unterschiedliche künstlerische Antworten gegeben. Ihre Arbeiten sind für die Gemeinschaftsausstellung von „Kunst im CPH“ entstanden und werden vom 3. Oktober bis zum 1. November im Klaus Remer Foyer des Congress Park Hanau (CPH) gezeigt. Die Matinée zur Eröffnung findet am „Tag der Deutschen Einheit“ um 11 Uhr statt. Bis zum 1. November kann die Ausstellung immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr im Congress Park besucht werden. Unter cph-hanau.de finden Interessierte zudem eine digitale Variante der Ausstellung.

Kunst, Musik und Lebensfreude

„Die Mitglieder der Hanauer Kunstvereinigungen haben das Motto für die 18. Gemeinschaftsausstellung bereits im August letzten Jahres unter dem Eindruck von anderthalb Jahren Corona gewählt. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, welche Herausforderungen in diesem Jahr noch auf uns zukommen würden. Gleichwohlkönnte unser diesjähriges Motto nicht passender sein“, erläutert Beate Funck, Hanauer Stadtverordnetenvorsteherin und eine der Initiatorinnen der Kunstreihe im Congress Park Hanau. Nicole Rautenberg, Geschäftsführerin der Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbH, unterstrich, dass der Kunst gerade jetzt eine nicht zu unterschätzende Rolle zukomme. „Kunst gewährt uns kleine Fluchten aus dem Alltag, sie beschert uns Lichtblicke und Lebensfreude. Deshalb ist die Kunst im CPH stets willkommen. Das gesamte Team engagiert sich in vielfältiger Weise dafür, dass hier rund ums Jahr Ausstellungen gezeigt werden können.“

Die Künstlerinnen und Künstler der 15. Gemeinschaftsausstellung

Berthold Rosenberg (Arbeitskreis Hanauer Lichtbildner, ahl), Isaac Maksymov (Art 13), Doris Schmidt-Haub und Ute Peukert (Artemisia), Jacques Oerter (Gesellschaft Steinheimer Kunstschaffender, GSK), Waltraud Fittges (KUNST-WERK HANAU), Elke Westhöfer (Lukas Gilde), Nicole Jänes und Martina Roth (Pupille), Eva-Maria Utsch(Gruppe Umbria).