• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Funkhaus Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Kulturwochenherbst 2023: Morgenröte/HERstory

vor 8 Monaten in Konzerte

Zum Auftakt des Kulturwochenherbstes 2023 gastiert am 23. September um 18 Uhr in der Alten Dorfkirche in Hausen das Broken Frames Syndicate aus Frankfurt in einer Trio-Besetzung. Mit Flöte (auch Bassflöte), Klarinette (auch Bassklarinette) und Violine treten Katrin Szamatulski, Moritz Schneidewendt und William Overcash in Dialog mit den Skulpturen der Ausstellung „Morgenröte“. Frei im Raum verteilt erkunden die drei Musiker:innen die raue Ästhetik der alten Dorfkirche und kommentieren die ausgestellten Installationen und Objekte der Künstlerinnen Helga Schwalt-Scherer (Installation) und Edeltraut Klement (Keramik). Während des einstündigen Programms erklingen Werke aus den Jahren 1966- 2021 von Iris ter Shiphorst (AT), Carolina Noguera Palau (CO), Hannah Kendall (US), Petra Strahovnik (SI), Farnaz Modarresifar (IR), Anna Pospelova (RU), Anna Sowa (PL), Mieko Shiomi (JP) und Pauline Oliveros (US). Das Broken Frames Syndicate spielt zeitgenössische Musik und bringt ganzheitliche Konzerterlebnisse auf die Bühne. Mit ihren Programmen erzählen sie Geschichten, wollen zum Diskurs anregen und Offenheit für Neues schaffen. So ist die Ausstellung essentieller Teil des Konzertes und bietet den Besucherinnen und Besuchern ein ganz besonderes Hör- und Seherlebnis. Die Ausstellung „Morgenröte“ mit Werken von Edeltraut Klement und Helga Schwalt- Scherer ist bereits ab dem 17. September (Vernissage: 11 Uhr) in der Alten Dorfkirche zu sehen. Die in sich ruhenden, keramischen Plastiken von Edeltraud Klement bilden einen extremen Gegensatz zu den eindrucksvoll radikalen Objekten, Bildern und raumgreifenden Installationen von Helga Schwalt-Scherer. Die Arbeit von Edeltraud Klement mit Keramik ist wie die Morgenröte selbst – elementarund beständig. Mit Ton aus dem Erdreich als Teil der Natur erschafft Edeltraud KlementObjekte, die thematische Bezüge zum Körper und zur Natur aufweisen. Diese Objekte
spiegeln die Verbindung zwischen dem menschlichen Körper als Ortungs-,
Korrespondenz- und Klangraum wider. Edeltraud Klements künstlerische Arbeit macht
diese Kraftfelder sichtbar. Sie baut auf, zerlegt, reduziert Formteile und setzt sie neu
zusammen, um die Spannung, den Rhythmus und die Grenzen ihrer Balance auszuloten.
Helga Schwalt-Scherer schafft mit dem Werkstoff NATO-Draht prägnante Werke, die von
einer Balance zwischen Schönheit und Schrecken getragen werden. Sie webt daraus
Decken, strickt damit Socken und fertigt anschmiegsame Wärmflaschen. Die
vordergründige Wirkung und die präzise Gestaltung dieser eher harmlosen Gegenstände
stehen in einem befremdlichen Kontrast zu dem dafür verwendeten Material, das mit
messerscharfen Schneiden ausgestattet ist.
Karten für die Veranstaltungen gibt es im Landratsamt Miltenberg, Kulturreferat,
Brückenstraße 20, 63897 Miltenberg, Tel.: 09371 501-501, E-Mail: [email protected].
Informationen zu allen Veranstaltungen des Kulturwochenherbstes können auf der
Homepage https://kulturwochen.landkreis... abgerufen werden.