• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Lichtermeer für Solidarität mit den Erdbebenopfern

vor 11 Monaten in Sonstiges

Am 6. Februar 2023 ereignete sich im Südosten der Türkei und Norden Syriens mit zwei großen aufeinanderfolgenden Erdbeben eine der verheerendsten Naturkatastrophen unserer Zeit. „Angesichts dieses großen menschlichen Leides, wollen wir als Aschaffenburger Stadtgesellschaft zusammenkommen und über alle gesellschaftlichen, politischen und persönlichen Gesinnungen, Herkunft und Religionen hinweg als Menschen beieinanderstehen und unsere tiefe Trauer und unser Mitgefühl zum Ausdruck bringen“, erklärt Dr. Handan Sürmen, Initiatorin der Veranstaltung. Sie hat dazu aufgerufen am Samstag den 4. März 2023 um 19 Uhr auf dem Theaterplatz in stillem Gedenken an die Opfer dieser Naturkatastrophe zusammenzukommen.

Auch Bürgermeister Eric Leiderer spricht sein Beileid und seine Anteilnahme aus: „Unser Mitgefühl ist bei all jenen, die bei diesem tragischen Ereignis getötet oder verletzt wurden und ihr Zuhause verloren haben. Wir stehen an der Seite der Menschen in Aschaffenburg, die um Freunde und Verwandte in der Türkei und Syrien bangen oder trauern und senden ihnen unsere tiefempfundene Anteilnahme und unser Mitgefühl.“

Sürmen hatte zuvor diverse Akteure der Aschaffenburger Stadtgesellschaft angefragt ihr Anliegen zu unterstützen. Dieser Anfrage war die SPD Aschaffenburg gerne gefolgt und unterstützt aktiv bei der Organisation der Veranstaltung. „Gerne unterstützen wir Frau Sürmen bei ihrem Anliegen. Uns ist es wichtig, gemeinsam als starke Stadtgesellschaft die wir definitiv sind, ein Zeichen der Solidarität zu senden. Aschaffenburg ist eine starke Stadt und wir stehen besonders in Notlagen immer zusammen“, begründet der Aschaffenburger SPD Vorsitzende Manuel Michniok die Unterstützung seiner Partei.

„Mit nichts als einem Licht in der Hand möchten wir uns aufstellen und unsere gemeinsame Anteilnahme bekunden und für das einstehen was uns Aschaffenburgerinnen und Aschaffenburger über alle Differenzen und Grenzen hinweg verbindet und vereint: Menschlichkeit, Solidarität, Zusammenhalt und Mitgefühl“, führt Dr. Handan Sürmen abschließend aus.

Die Organisatoren laden dazu ein Kerzen, Teelichter oder elektronische Lichter bzw. Lichterketten mitzubringen um eine gemeinsames Lichtermeer auf dem Theaterplatz zu bilden.

Lichtermeer für Solidarität mit den Erdbebenopfern in der Türkei und Syrien: 4. März 2023, 19 Uhr, Theaterplatz Aschaffenburg

Geplanter Ablauf:

Eröffnung durch Initiatorin Dr. Handan Sürmen

Rede von Eric Leiderer, Bürgermeister der Stadt Aschaffenburg

1-2 kurze Wortbeiträge von Betroffenen (angefragt)

Rede von Initiatorin Dr. Handan Sürmen

Gemeinsames Erleuchten des Theaterplatzes + Instrumentalstück von Violinist bzw. Cellist (angefragt)