• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Die schöne Müllerin

vor 6 Monaten in Theater

Franz Schubert (1797-1828)

Die schöne Müllerin op. 25, D 795

Julian Prégardien, Tenor
Els Biesemans, Hammerflügel

„Ich kann weder spielen noch singen“, vertraute Wilhelm Müller seinem Tagebuch an, „und wenn ich dichte, so sing’ ich doch und spiele auch. Wenn ich die Weisen von mir geben könnte, so würden meine Lieder besser gefallen als jetzt. Aber getrost, es kann sich ja eine gleichgestimmte Seele finden, die die Weise aus den Worten heraushorcht und sie mir zurückgibt.“ Franz Schubert war es, der in seinen Liederzyklen „Die schöne Müllerin“ und „Die Winterreise“ eine bewegende, unerhört intensive Musik aus den Versen des Dessauer Dichters heraushorchte.

Gerade „Die schöne Müllerin“ war als erster erzählender Liederzyklus der Romantik ein Meilenstein. Berichtet wird in 20 Liedern über die unglückliche Liebe eines Müllerburschen zur Tochter seines Meisters, die ihm von einem schmucken Jäger ausgespannt wird. Das Spektrum der durchlebten und durchlittenen Gefühle reicht von Fröhlichkeit und Hoffnung über Angst und Zorn bis zu Resignation und Todessehnsucht. Die Belgierin Els Biesemans, ausgewiesene Spezialistin für historische Tasteninstrumente, begleitet den Ausnahmetenor Julian Prégardien am Hammerflügel.

Di 03.10. | 19:30 Uhr | Stadttheater Bühne 1 | 16-36 EUR