• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

vor 5 Monaten in Konzerte

Julian Rachlin, der aus Litauen gebürtige Wahl-Wiener, wurde als ebenso brillanter wie sensibler Solist auf Geige und Bratsche weltbekannt, widmet aber inzwischen etwa die Hälfte seiner Zeit dem Dirigieren. Genau das hilft ihm nun bei der Interpretation von Ludwig van Beethovens Violinkonzert. Dieses ist schließlich ein ernsthaftes, sinfonisch konzipiertes Werk, in dem das Soloinstrument nicht immer führt, sondern oft auch girlandenartig die Melodien der Orchesterinstrumente umspielt oder sich in ihren Satz einordnet. Überblick ist alles, und den gewinnt am besten ein dirigierender Solist.

Mit der „Pastorale“ lässt die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz noch ein weiteres, nicht weniger tiefgründiges Beethoven-Werk folgen: Hinter der virtuosen Tonmalerei von Vogelgesang und Bachgeplätscher, Dorfkapelle und Donnergrollen verbirgt die sechste Sinfonie eine zweite Schicht: Die Musik setzt um, was in den Augen des Komponisten das Wesen der Natur ausmachte – das Prinzip der Beständigkeit im ewigen Wandel.