• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Abwasserverband Gelnhausen verabschiedet Geschäftsführer

11.07.2022, 11:07 Uhr in Lokales
110722 Gelnhausen Abwassermensch

GELNHAUSEN. Die Abwasserreinigung ist zu einer umfassenden, vielschichtigen und anspruchsvollen Umweltaufgabe geworden. Die technischen Anforderungen steigen kontinuierlich. Beträchtliche Investitionen fließen in die Instandhaltung, Sanierung und Modernisierung der Kläranlagen. Um beispielsweise Spurenstoffe wie Rückstände von Arzneimitteln, Biozide und Haushaltschemikalien aus dem Abwasser herausfiltern zu können, bedarf es zukunftsweisender Technik. Und dafür wiederum braucht es qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, die bereit sind, sich kontinuierlich weiterzubilden und über den Tellerrand der eigenen Anlage hinauszublicken. Peter Fuchs setzte sich fast 40 Jahre lang mit Sachverstand und Herzblut für „seine Kläranlage“, die Reinigungsanlage des Abwasserverbands Gelnhausen, ein. Kürzlich wurde er in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Zu der kleinen, offiziellen Verabschiedungsfeier im Sitzungssaal des Rathauses Gelnhausen begrüßte Bürgermeister und Verbandsvorsteher Daniel Christian Glöckner auch Linsengerichts Bürgermeister Albert Ungermann und den Gründauer Rathauschef Gerald Helfrich. Beide Kommunen gehören ebenso wie Gelnhausen dem Abwasserverband Gelnhausen an.

Helfrich und Ungermann bedankten sich bei Peter Fuchs für die fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sie erinnerten auch an schwierige Zeiten in der Verbandsgeschichte, an so manche Meinungsverschiedenheit, die ausgetragen wurde. Peter Fuchs habe es aber immer verstanden, die Menschen zu einen und auf Kurs zu bringen – für die Modernität der Anlage und zum Wohle der Mitarbeiter. Für sein jahrzehntelanges Engagement und seine Bereitschaft, sich weiterzubilden und die stetig wachsenden Herausforderungen anzunehmen, bedankte sich auch Bürgermeister Glöckner bei Peter Fuchs. Der Gelnhäuser Rathauschef warf darüber hinaus einen Blick in den Lebenslauf des scheidenden Mitarbeiters.

Peter Fuchs erlernte den Beruf des Maschinenschlossers, in dem er auch einige Jahre Berufserfahrung sammelte bis er sein Fachabitur im Bereich Metall baute. Im August 1983 nahm er seine Tätigkeit als Facharbeiter (Klärwärter) in der Gruppenkläranlage auf. 1986 begann er einen dreijährigen Fernlehrgang zum Klärmeister, den er 1989 erfolgreich abschloss. Im April 1989 wurde Peter Fuchs bereits Stellvertreter des damaligen Anlagenleiters Salzmann, im selben Jahr legte er seine Prüfung zum Abwassermeister ab und übernahm die kommissarische Leitung für den Betrieb und die Unterhaltung der Verbandsanlagen. 1992 wurde ihm die Leitung dauerhaft übertragen. Nach dem Ausscheiden von Norbert Weismantel übernahm Fuchs ab Mai 1998 zusätzlich die technische Leitung der Anlage. Zunächst kommissarisch, ab Februar 2001 dauerhaft.

Im Dezember 2019 übernahm Peter Fuchs dann zunächst erneut kommissarisch die Geschäftsführung des Abwasserverbands, die ihm zum 1. Juni 2020 dauerhaft übertragen wurde. Zusätzlich war Peter Fuchs im Verband auch Beauftragter für Flurförderfahrzeuge, Evakuierungshelfer und Wahlvorstand. Zudem teilte er als Dozent bei der DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall) sein Fachwissen. Peter Fuchs ist verheiratet, hat zwei Töchter und einen Sohn und lebt in Gelnhausen.

„Es waren schöne Zeiten. Die Arbeit hat mir wirklich Spaß gemacht“, bilanzierte Peter Fuchs selbst. Die Modernisierung der Anlage habe ihm immer am Herzen gelegen. „Wir waren unserer Zeit oft voraus und haben Meilensteine gesetzt“, sagte Fuchs, dabei sei es ohne Hartnäckigkeit nicht gegangen. Das Feld für seine Nachfolge sei bestellt, Brücken in die Zukunft gebaut. Fuchs fasste es so zusammen: „Ich bin 100 Prozent Abwassermensch“. Neben Gabi Demele-Schuldes, der langjährigen Assistenz des Abwasserverbands im Gelnhäuser Rathaus, und ihrer Nachfolgerin Sigrid Ballreich waren auch Abwassermeister Kai Geiger und Matthias Glatz als Vertreter der Mitarbeiter:innen des Abwasserverbands Gelnhausen bei der Verabschiedung anwesend. Für die langjährige gute Zusammenarbeit bedankte sich zudem Sabrina Heinze-Friedrich, Leitung der Personalabteilung, und frühere Personalratsvorsitzende. Die Anwesenden drückten ihren Dank nicht nur durch Worte der Verbundenheit und des Lobes aus, es gab auch einige Präsente für Peter Fuchs, die in seinem neuen Alltag als Ruheständler Verwendung finden werden.

Quelle: Stadt Gelnhausen