• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Alzenauer Goldraub erneut bei "Aktenzeiche XY... ungelöst"

09.11.2022, 07:37 Uhr in Kreis Aschaffenburg
160322 Rudi Cerne Aktenzeichen XY

ALZENAU. Im Fall um den spektakulären Goldraub von Alzenau wenden sich die Ermittler nun erneut an die Fernsehsendung Aktenzeichen XY… ungelöst. Im Fokus stehen jetzt die von den Räubern verwendeten Handfesseln.

Spezialisten des bayerischen Landeskriminalamtes haben herausgefunden, dass die Fesseln eine individuelle Nummer besaßen. Diese wurde von den Tätern vor dem Raub offenbar unkenntlich gemacht. Des Weiteren wird ermittelt, inwiefern die Täter womöglich Insiderwissen hatten – also ob sie vielleicht sogar ehemalige Mitarbeiter waren oder ähnliches. Mitte August hatten zwei bewaffnete Männer in Polizeiuniform den Transporter im Alzenauer Industriegebiet gestoppt, die Insassen gefesselt und große Mengen Goldgranulat erbeutet. Die betroffenen Firmen haben 100.000 Belohnung für Hinweise ausgelobt.

Heute Abend hoffen die Ermittler im Rahmen der TV-Show Aktenzeichen XY… ungelöst auf neue Hinweise.