• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Aschaffenburger Start-up gewinnt Gründerpreis+

14.12.2021, 07:18 Uhr in Lokales
141221 Gruendungspreis Start up summetix setzt sich gegen bundesweite Konkurrenz durch

ASCHAFFENBURG. In einer virtuellen Preisverleihung sind die Gewinner des „Gründerwettbe-werb – Digitale Innovation“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Ener-gie (BMWi) prämiert worden. Das Aschaffenburger Start-up summetix und fünf weitere Start-ups haben mit ihren innovativen Geschäftsideen beson-ders überzeugt und erhalten mit dem Gründerpreis+ ein Preisgeld von je 32.000 Euro.

Die Jury des BMWi-Wettbewerbs zeichnete 22 der insgesamt 387 eingereichten Geschäftsideen aus ganz Deutschland aus. Neben der Verleihung eines Sonder-preises haben 15 Start-ups den mit jeweils 7.000 Euro dotierten Gründungspreis erhalten. Weitere sechs Start-ups, die sich durch besonders überzeugende Ge-schäftsideen hervorgetan haben, sind mit dem Gründungspreis+ und je 32.000 Euro gewürdigt worden.

Unter den sechs herausragenden Gewinnern des Hauptpreises, die sich gegen die bundesweite und dementsprechend starke Konkurrenz durchgesetzt haben, ist das Aschaffenburger Start-up summetix. Das junge Unternehmen, das neben rund 60 weiteren Gründungsteams vom Digitalen Gründerzentrum Alte Schlosserei be-treut wird, hat eine Methode zum „Argument-Mining“ entwickelt, mit der sich Texte mittels KI analysieren und sprachliche Argumente sowie ungewöhnliche Muster erkennen lassen. Relevante Informationen können dadurch schnell und zuverläs-sig extrahiert werden, was wiederum ein enormes Einsparpotential für Kund:innen bedeutet. „Der Gewinn des BMWi-Gründungspreis+ hilft uns noch mehr Sichtbar-keit zu bekommen und das ist in unserer aktuellen Phase enorm wichtig. Die Aus-zeichnung bestärkt uns außerdem darin, dass wir mit dem Einstiegsmarkt Kunden-feedbackanalyse die richtige Wahl für unsere Technologie getroffen haben“, so Dr. Johannes Daxenberger, Mitgründer von summetix.

Quelle: Stadtwerke Aschaffenburg