• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Autohaus Kunzmann: Weihnachtsspende statt Kundengeschenke

17.12.2021, 13:34 Uhr in Lokales
171221 Autohaus Kunzmann Weihnachtsspende Woerth
Spendenübergabe in Wörth

WÖRTH/ALZENAU/FULDA. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit werden die Mercedes-Sterne des Autohauses Kunzmann zu Weihnachtssternen. Denn Kunzmann hat es sich zur Tradition werden lassen, statt Weihnachtsgeschenke an Kunden und Geschäftspartner etwas viel Wertvolleres zu verschenken: Chancen, Hoffnung, Zeit – eben all das, was unbezahlbar ist und doch mit einer Geldspende ermöglicht werden kann. Gerade in diesem Jahr ist es dem Unternehmen besonders wichtig, an dieser Tradition festzuhalten. Die Weihnachtsspenden berücksichtigen jedes Jahr andere Regionen im Verkaufsgebiet.

„Wir wollen sinnvoll schenken, darum gibt es bei uns keine Weihnachtsgeschenke, sondern eine Weihnachtsspende – und zwar dort, wo sie dringend gebraucht wird", sind sich unsere Geschäftsführer Karl Diehm und Thomas Millies einig. Dass dies bestens glückt, zeigen die diesjährigen Spendenempfänger. Ein Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auch schnell sichtbar, die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, dass die unter den pandemiebedingten Beschränkungen zeitweise in Ihrer Entfaltung stark eingeschränkt waren.

Am Standort Wörth wurden die Spenden im Beisein von Bürgermeister Andreas Fath-Halbig übergeben. 2.000 € nahm Lea Thill stellvertretend für den „Wörther Jugendtreff“ entgegen. Sie freut sich gemeinsam mit den Jugendlichen zu entscheiden, was konkret von diesem Geld für die Sport- und Freizeitfläche angeschafft werden soll. Feuerwehrkommandant Bernd Kettinger und Florian Herbert (1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins) bedankten sich herzlich für die Spende in gleicher Höhe für die Freiwillige Feuerwehr Wörth und präsentierten die Baupläne für das „Kinderfeuerwehrauto“, dessen Realisierung jetzt starten kann. Die Jugendwehr wird somit im kommenden Jahr ein selbst gebautes, realitätsnahes eigenes Übungsfahrzeug bekommen. Natürlich mit Stern auf der Motorhaube.

Unter dem Slogan „Hilfe für bedürftige Kinder in Alzenau“ wurde schon 2007 die Initiative von Ehrenbürgerin Irene Treffert und Gerhard Dehn ins Leben gerufen und Träger ist heute der Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt Alzenau. Kein Kind soll von schulischen oder außerschulischen Aktivitäten ausgeschlossen werden, nur weil die Eltern aus finanziellen Gründen nicht in der Lage sind, diese zu finanzieren. Mit der Spende von 2.000 € können die Hortkosten für eine Familie mit zwei Kindern für ein Jahr übernommen werden. Durch die Pandemie bedingt geriet die Familie in finanzielle Schwierigkeiten, sodass diese die Kostkosten nicht mehr tragen konnte. „Gerade für Kinder ist es aber wichtig, dieses Angebot nutzen zu können, damit ihr soziales Umfeld in diesen besonderen Zeiten stabil bleibt und ihre Eltern die Chance bekommen, sich wieder auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren“, so Nicola Simon, Mitglied des Beirates der Initiative.

Die gleiche Spendensumme geht zudem an den Verein „unBehindert miteinander leben e. V.“ ebenfalls aus Alzenau. Stellvertretend nahm die Vorsitzende Brigitte Grebner, den Spendenscheck entgegen und dankte für die finanzielle Unterstützung mit der Veranstaltungen des „Youth Clubs“ und des „Kids Clubs“ ermöglicht werden. Vor allem auch für die Kochkurse, die jungen Menschen egal ob mit oder ohne Behinderung, sehr viel Spaß machen. Bürgermeister Stefan Noll dankte nicht nur dem Autohaus Kunzmann für die Weihnachtsspenden, sondern vor allem allen Ehrenamtlichen ohne deren Engagement vieles nicht möglich wäre.

In Fulda übergaben die beiden Centerleiter Lars Busse und Oliver Dörflinger unsere Weihnachtsspende in Höhe von 1.500 Euro an den Rotary Club Rhön Förderverein e.V. vertreten durch Roland Baumann. Hier wird der Spendenbetrag zwischen den drei Projekten „Zukunft für Ugandas Kinder“ für u.a. den Erweiterungsbau eines Schulgebäudes sowie eines Speisesaals mit verbesserter Trinkwasserversorgung, „Friedensdorf international“, die die medizinische Versorgung durch Operationen und Rehabilitation für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten möglich machen und der regionalen FZ-Spendenaktion „Ich brauche deine Hilfe“ aufgeteilt. Mit dem Geld an die FZ-Spendenaktion wird der Bau eines Spielplatzes für die zu betreuenden Kinder aus dem Frauenhaus Fulda unterstützt.

Bei Kunzmann ist soziales Engagement keine leere Floskel, sondern gelebter Alltag. Dies zeigte schon im letzten Jahr das Projekt „EIN BESONDERER ADVENTSKALENDER“ der Auszubildenden. Die Resonanz war innerhalb der Belegschaft so gut, dass in diesem Jahr alle Mitarbeiter für den Adventskalender spendeten. Jede der vier Adventswochen wurde wieder unter ein Themengebiet gestellt und jeden Werktag eine andere Organisation mit Geschenken bedacht. Die Umsetzung wurde durch die Auszubildenden der 10 Kunzmann-Standorte organisiert. Dies begeisterte die Geschäftsführung, die noch einen Geldbetrag zur Verfügung stellte, um Materialien und ergänzende Spenden zuzukaufen. So konnten neben den traditionellen Weihnachtsspenden in diesem Jahr verschiedenste Organisationen wie z. B. Café Arbeit in Alzenau, Leb Mal in Gelnhausen, die Seniorenresidenz Wörth oder das Gnadendomizil am Sonnenberg in Elsenfeld, sich über einen besonderen Weihnachtsgruß freuen.

Quelle: Robert Kunzmann GmbH & Co. KG

Mehr zum Thema

171221 Autohaus Kunzmann Weihnachtsspende Alzenau
Spendenübergabe in Alzenau
171221 Autohaus Kunzmann Weihnachtsspende Fulda
Spendenübergabe in Fulda