• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Aschaffenburg: 44 Millionen Euro für Schloss Johannisburg-Sanierung

31.03.2022, 11:15 Uhr in Lokales
Aburg Schloss

ASCHAFFENBURG. Die Sanierung des Aschaffenburger Schlosses geht weiter. Der Haushaltsausschuss des bayerischen Landtags gab jetzt grünes Licht. Über 44 Millionen Euro investiert der Freistaat im Schloss, wie unsere Landtagsabgeordneten Martina Fehlner und Prof. Dr. Winfried Bausback bekannt gaben. Die Haustechnik im Schloss Johannisburg ist als nächstes dran. Die stammt zum Teil noch aus den Sechziger Jahren. Außerdem soll der Schlossinnenhof neu gestaltet werden - auch im Hinblick auf Barrierefreiheit.

Die als erstes in Angriff genommene Sanierung der Außenfassaden soll noch im Frühjahr beendet sein.

„Das Schloss steht wie kein anderes Bauwerk für unsere Stadt und das historische Kulturerbe der Region. Es ist als Renaissancebau, der kurz vor dem 30jährigen Krieg fertiggestellt wurde, ein Denkmal von europäischem Rang. Mit der umfangreichen Sanierung wird das Denkmal mit seinen vielfältigen Nutzungen nachhaltig für die Zukunft gesichert.“ so der Landtagsabgeordnete, Winfried Bausback. Martina Fehlner, die in der letzten Legislaturperiode des Landtags Mitglied im Ausschuss Wissenschaft und Kunst war, freut sich über die jetzt beschlossenen Zuschüsse: „Es ist wichtig, dass die Sanierung des Schlosses nun zügig weiter vorangehen kann.“

Das Schloss Johannisburg wurde zwischen 1605 und 1614 in Aschaffenburg am Main errichtet und gehört zu den bedeutendsten Renaissance-Schlossbauten Deutschlands.


Quelle: Martina Fehlner und Prof. Dr. Winfried Bausback