• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Blitzeis: Notaufnahmen der Kliniken im Primaveraland voll

Topnews
19.12.2022, 11:30 Uhr in Primaveraland
Rettung Rettungsdienst Sanitaeter 696x464

HANAU/ERLENBACH/ASCHAFFENBURG. Das Blitzeis hat für einen Massenansturm bei den Kliniken im Primaveraland gesorgt. Mehrere Notaufnahmen meldeten Radio Primavera übervolle Wartebereiche mit Sturzverletzungen. In Erlenbach werden die Kapazitäten bei Heliosklinik knapp. In Aschaffenburg sind über die Hälfte der Patienten heute in der Notaufnahme Sturzverletzte. In Hanau kamen allein am Vinzenz-Krankenhaus innerhalb einer Stunde 20 Rettungswagen mit unfallchirurgischen Notfällen an. Die Pressesprecherin der Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen sagte zu Radio Primavera, dass 50 % mehr Rettungswagen in die Unfallambulanz gekommen seien, als sonst an einem normalen Tag.

VERKEHRSUNFÄLLE MEIST MIT BLECHSCHÄDEN

Die Einsatzleitstellen in Aschaffenburg, Gelnhausen, Dietzenbach und Dieburg berichteten von zahllosen Rutschunfällen, bei denen es allerdings überwiegend bei Blechschäden blieb. In Dreieich-Offental gab es 16 Leichtverletzte, als ein Linienbus gegen einen Baum rutschte. In Hanau rutschten mehrere Fahrzeuge ineinander, darunter ein Rettungswagen. Keinem von den Insassen passierte etwas. Auf den Straßen waren die Streufahrzeuge seit dem frühen Morgen im Dauereinsatz.

SCHULEN IN HESSEN HEBEN PRÄSENZPFLICHT AUF

In zahlreichen Schulen im hessischen Teil des Primaveralandes wurde die Präsenzpflicht aufgehoben. Etwa in Maintal, Rödermark, in Rodgau, im Freigericht oder in Wächtersbach. Die Kinder mussten nicht unbedingt zur Schule. im bayerischen Teil des Primaverlandes geschah dies nach Angaben des staatlichen Schulamtes nicht. In Babenhausen am Gymnasium fiel der Unterricht ganz aus.