• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Brot für die Welt: Aktionsstart in Aschaffenburg

27.11.2022, 08:57 Uhr in Aschaffenburg
Kirche

ASCHAFFENBURG. Die diesjährige Aktion des Hilfswerks „Brot für die Welt“ findet ihren bayernweiten Start heute in Aschaffenburg. Passend zum ersten Advent wird die Aktion in der evangelischen Christuskirche eröffnet – Und das von Regionalbischöfin Gisela Bornowsky. „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ Ist das diesjährige Motto. Brot für die Welt ist die weltweit tätige Hilfsorganisation der evangelischen Kirche. Beginn des Gottesdienstes ist um 10 Uhr.

Die Hilfsaktion «Brot für die Welt» der evangelischen Kirchen sammelt heuer in Bayern für Menschen, die besonders hart von Klimaveränderungen betroffen sind. «Der Klimawandel ist eine globale Bedrohung - er zeigt sich vor Ort jedoch in unterschiedlicher Weise. Zu viel oder zu wenig Wasser: Es sind zwei Gesichter derselben Krise», betonte die Präsidentin der Diakonie Bayern, Sabine Weingärtner, anlässlich des offiziellen Beginns der Spendenaktion am ersten Adventssonntag in der Christuskirche in Aschaffenburg. «Mehr denn je spüren wir, dass wir auf unserem Planeten nur gemeinsam eine Zukunft haben.»

Die Aktion steht deshalb unter dem Motto: «Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft». «Die Klimakrise betrifft alle, aber sie trifft nicht alle gleich: Diejenigen, die am wenigsten dazu beigetragen haben, leiden am meisten unter ihr: Es sind die Ärmsten, deren Felder vertrocknen oder überschwemmt werden, die Schutzlosen, die von Wetterextremen am heftigsten betroffen sind», heißt es zur Erläuterung.

«Brot für die Welt» ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland; seit der Gründung im Jahr 1959 wurden alleine in Bayern über 300 Millionen Euro gesammelt. Traditionell ist die Weihnachtskollekte in den evangelischen Gemeinden für «Brot für die Welt» bestimmt. Die bundesweite Aktion beginnt jedes Jahr am ersten Advent.