• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Bruchköbeler knacken Weltrekord auf Unterwasser-Fahrrad

Topnews
03.10.2022, 11:53 Uhr in Lokales
031022 bruchkoebel rekord unterwasser cycling

BRUCHKÖBEL - Unter Wasser und mit Tauchausrüstung kräftig in die Pedalen getreten: Zehn Athletinnen und Athleten aus dem Primaveraland haben den Weltrekord im Unterwasser-Cycling geknackt. "Die Stimmung ist euphorisch, da die Sportler nicht mit einem so deutlichen Vorsprung gerechnet hätten", sagte Olaf Kuchenbecker vom Rekordinstitut für Deutschland. Das Team erreichte eine Distanz von 133,99 Kilometern. Zuvor lag der Weltrekord bei 123,15 Kilometern. Das Vorhaben auf dem Unterwasser-Fahrrad hatte am Sonntag im Hallenbad von Bruchköbel begonnen. Zusammen wollten die Sportler die "Größte 24-Stunden-Distanz eines 10er-Teams im Unterwasser-Cycling" schaffen und damit den österreichischen Betriebssportverband aus Wien als bisherigen Rekordhalter ausstechen.

Das Motto des Weltrekordversuchs laute "Wir holen den Rekord zurück nach Deutschland", erklärten die Initiatoren, darunter der Bruchköbeler Extremsportler Dirk Leonhardt, der immer wieder mit Weltrekord-Projekten von sich reden macht - etwa einem "Eis-Triathlon" und dem "längsten Nonstop-Treppenlauf im Team". Die Österreicher hatten erst Anfang April den Rekord geknackt, den zuvor bereits die Nidderauer hielten: Der Hessische Landtauchclub hatte es in der Disziplin 2019 auf eine Distanz von 109,39 Kilometern gebracht. Mitglieder des Nidderauer Clubs waren auch dieses Mal in Bruchköbel mit am Start. (Foto: Rekordinstitut für Deutschland)