• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Bürgerbegehren für günstigen ÖPNV - Heute infostand in A'burg

11.06.2022, 07:18 Uhr in Primaveraland
230222 Symbolbild Bus Linienbus Oeffentliche Verkehrsmittel

ASCHAFFENBURG. Das 9-Euro-Ticket zieht auch in Aschaffenburg Tausende in die öffentlichen Verkehrsmittel. Doch es ist absehbar, dass die Preise für den ÖPNV danach nicht mehr so günstig sein werden. Denn das 9-Euro-Ticket ist nur auf drei Monate angelegt. Aus Oppositionskreisen besteht im Bundestag sogar die Befürchtung, das Ticket solle durch anschließend steigende Ticketpreise refinanziert werden. Für einen dauerhaft günstigeren Bus- und Bahnverkehr in der Region, setzt sich das Bürgerbegehren 365vab weiterhin ein. Dieses fordert ein kostenfreies Ticket für Schüler, Studierende, Azubis und alle unterhalb der Armutsgrenze, sowie ein 365 Euro-Jahresticket für alle anderen Personengruppen am Bayerischen Untermain. In der Stadt Aschaffenburg hat das Begehren bereits 50 Prozent des Sammelziels erreicht. Unterschreiben kann man dabei ganz bequem von Zuhause aus. Auf der Website 365vab.de einfach Unterschriftenliste und Rücksendeumschlag herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und kostenlos an die Organisatoren zurücksenden. Die Initiative ruft zudem dazu auf, auch selbst aktiv zu werden und Unterschriften bei Freunden, Familie und Bekannten zu sammeln und diese dann gesammelt zurückzusenden. Zudem findet am kommenden Samstag von 10-14 Uhr ein Infostand an der Stadthalle statt, bei dem Unterschriften gesammelt werden, dort können bereits unterschriebene Listen ebenfalls abgegeben werden. Die Aktion läuft noch bis zum 31.10., bis dahin müssen die übrigen 2200 Unterschriften eingegangen sein. Anschließend werden diese eingereicht und es kommt zum Bürgerentscheid, bei dem dann die Bevölkerung abstimmen kann, ob sie ein solches Ticket haben will.

Quelle: Andreas Adrian, Vorsitzender der LINKEN Aschaffenburg und Bayerischer Untermain