• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Erneuter Brand in Karlsteiner BMZ

06.04.2022, 13:03 Uhr in Blaulicht
Feuerwehr Feuerwehrmann Feuerwehrleute

KARLSTEIN-DETTINGEN. Im Karlsteiner Batterie-Montage-Zentrum hat es am Vormittag erneut einen Feuerwehreinsatz gegeben. Vor Ort eingetroffen wurde dem Einsatzleiter der FGK (Kdt. Andreas Emge) mitgeteilt, dass im Inneren des Gebäudes, montiert auf einem Prüfstand, mehrere Akkus in Flammen aufgegangen sind. Daraufhin ging ein erster Trupp unter PA mit einem Strahlrohr vor und begann die offenen Flammen abzulöschen. Ein weiterer 3er Trupp, ausgestattet mit Werkzeugen und Schuttmulden, folgte dem zweiten Trupp ebenfalls mit einem Strahlrohr und begann dann die Akkus auf dem Prüfstand zu demontieren. Auf der Rückseite ging das zweite LF der FGK in Stellung und bereite einen Angriff über die Rückseite des Gebäudes unter PA vor, um gegebenenfalls von dort einzugreifen, wenn dies erforderlich geworden wäre. Die Feuerwehr Kahl stellte zwei weitere Trupps unter PA bereit, welche jedoch nicht eingesetzt werden musste.

Nachdem die Akkus soweit abgelöscht und demontiert waren, erfolgte der Transport mittels Schuttmulden ins Freie. Dort wurden diese in einem vorbereiteten Wasserbad, samt Schuttmulden und auf Schlauchtragekörben „versenkt“ und können dort nun weiter abreagieren.

Was dann folgte waren die üblichen Arbeiten, belüften, kontrollieren, abbauen, rückstellen und übergeben der Einsatzstelle an den Betreiber. Gegen 12:30 Uhr war dann auch die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt und alle Einsatzkräfte zurück auf dem Weg nach Hause oder zu ihren Arbeitsplätzen in der Umgebung. Im Einsatz waren insgesamt 32 Einsatzkräfte der Feuerwehren Karlstein und Kahl, ein Rettungswagen des BRK, der Bürgermeister der Gemeinde Karlstein Herr Peter Kreß sowie als Vertreter der Kreisbrandinspektion KBM Norbert Ries.

Quelle: Feuerwehr Karlstein