• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Fresenius spendet 1.000 Euro an Kinder- und Jugendhospizdienst Aschaffenburg

23.12.2021, 13:07 Uhr in Lokales
Fresenius Spende

ASCHAFFENBURG. Der Gesundheitskonzern Fresenius, zu dem auch die Helios Kliniken gehören, spendet dank des sportlichen Einsatzes seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1.000 Euro an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Aschaffenburg.

Im Rahmen des erstmalig durchgeführten Spendenlaufs „Fresenius Team Run“ hatte Fresenius seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Oktober 2021 dazu aufgerufen, etwas Gutes für ihre Gesundheit und gleichzeitig für gute Zwecke zu tun. Die Beschäftigten konnten joggen, walken oder einer anderen sportlichen Aktivität nachgehen und als Beleg ein Foto im Fresenius-Intranet hochladen. Für jedes Foto legte Fresenius 10 Euro in den Spendentopf. Viele der teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten zudem die Möglichkeit, eine Hilfsorganisation ihrer Wahl für Spenden zu nominieren. Die Gewinner der Spenden wurden über eine Abstimmung im Intranet ermittelt.

Die globale Spendenaktion kam nicht nur bei den Beschäftigten in Deutschland, sondern auch bei ihren Kolleginnen und Kollegen weltweit gut an: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus insgesamt 51 Ländern trugen mit ihren Aktivitäten zu den Spenden bei und füllten das Fresenius-Intranet mit sportlichen Selfies. So dürfen sich weltweit insgesamt mehr als 70 Organisationen, Initiativen und Projekte über eine finanzielle Förderung ihrer Aktivitäten freuen.

Matthias Link, Leiter der Konzern-Kommunikation von Fresenius, der als aktiver Teilnehmer des Fresenius Team Run den Aschaffenburger Kinderhospizdienst für eine Spende vorgeschlagen hatte, sagte: „Als Gesundheitskonzern setzt sich Fresenius für das Wohl zahlreicher Patientinnen und Patienten auf der ganzen Welt ein. Umso mehr gilt es, auch unser direktes Umfeld im Auge zu behalten. Kinder verdienen unsere besondere Fürsorge. Erst recht, wenn diese Kinder schwer krank sind. Wenn es ihnen im schlimmsten Fall nicht vergönnt ist, erwachsen werden zu dürfen. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst ist für genau diese jungen Menschen und deren Familien da. Davor habe ich größten Respekt. Hierzu wollte ich für die Betroffenen in meiner Heimat Aschaffenburg einen kleinen Beitrag leisten.“

Weitere Informationen zum Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Aschaffenburg finden Sie hier: https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/kinder-und-jugendhospizdienste/aschaffenburg/

Quelle: Fresenius