• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Gerlach schlägt Alarm: Krankenhäuser chronisch unterfinanziert

Topnews
08.12.2023, 15:36 Uhr in Primaveraland
081123 Bayern St Min Judith Gerlach Quelle St MD Anne Hufnagl
Quelle: StMD Anne Hufnagl

HANAU/ASCHAFFENBURG/GELNHAUSEN. Wie lange halten die öffentlichen Kliniken im Primaveraland die chronische Unterfinanzierung noch durch? Diese Frage stellen sich nicht nur die Krankenhaus-Manager und die kommunalen Politiker. Auch die neue bayerische Gesundheitsministerin Judith Gerlach aus Weibersbrunn schlägt nun Alarm.

Es müssten jetzt dringen Soforthilfen von der Bundesregierung angestoßen werden, so Gerlach heute auf der Mitgliederversammlung der bayerischen Krankenhausgesellschaft. Solche Hilfen laufen bereits auf kommunaler Ebene. So hat der Main-Kinzig-Kreis seinen Häusern in Gelnhausen und Schlüchtern 10 Millionen Euro Liquiditätsüberbrückung zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es Risiko-Deckungszusagen über weitere 30 Millionen für die MK-Kliniken und das Klinikum Hanau. Noch haben die Krankenhäuser ihre Defizite für dieses Jahr nicht exakt berechnet. Aber es wird viel. Aschaffenburg-Alzenau rechnet mit 30 Millionen Miesen dieses Jahr. Hanau mit 15 Millionen, Gelnhausen und Schlüchtern mit 14 Millionen – mindestens.

Mehr aus Primaveraland