• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Handwerkskammer Unterfranken hat Meister digital geehrt

29.11.2021, 11:11 Uhr in Lokales
291121 HWK digitale Meisterfeier

Mit einer Livesendung ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken am vergangenen Freitag, 26. November 2021, insgesamt 507 Jungmeisterinnen und Jungmeister aus 22 verschiedenen Gewerken. Die digitale Meisterfeier fand bereits zum zweiten Mal statt und bot unterhaltsame sowie informative Einblicke rund um
die Weiterbildung zum Meister im Handwerk.

„Die digitale Meisterfeier war auch in diesem Jahr ein toller Abschluss für das Meisterjahr 2021“, bilanziert Walter Heußlein, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken. Nach 2020 ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken ihre Meisterinnen und Meister bereits zum zweiten Mal mit einer Sendung im Liveformat. „Die Corona-Pandemie erschwerte uns auch dieses Jahr die Planung einer Präsenz-Meisterfeier, weshalb es uns wichtig war, mit der Livesendung ein gleichwertiges Ersatzformat zu schaffen, das unsere Wertschätzung und Anerkennung für die Leistung der Jungmeisterinnen und Jungmeister ausdrückt“, so Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul. Insgesamt wurden mit der digitalen Meisterfeier 507 Meisterinnen und Meister aus 22 verschiedenen Gewerken geehrt. „Sie alle haben mit dem Meistertitel das wichtigste Gütesiegel des Handwerks erworben. Sie haben es jetzt in der Hand, ihre eigene berufliche Zukunft ebenso wie die Zukunft Ihres Gewerks und des Handwerks in der Region aktiv mitzugestalten“, gratulierte Handwerkskammer-Präsident Walter Heußlein. Alle Meister hatten im Vorfeld ein persönliches Meisterpaket mit dem Meisterbrief und einigen Überraschungen erhalten. Auf diese Weise konnten sie ihren Erfolg im kleinen Kreis mit Familie, Freunden oder auch Kollegen feiern.

Mitfeiern an den Bildschirmen
Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Zuschauern verfolgten die Jungmeister die Livesendung über den regionalen Fernsehsender TV Mainfranken sowie im Livestream zuhause an den Bildschirmen. Stellvertretend für alle Meisterinnen und Meister waren Theresa Markert, Straßenbauermeisterin aus Tretzendorf, Sven Hartmann, Bestattermeister aus Schweinfurt, und Stefan Rothaug, Elektrotechnikermeister aus Bischbrunn, live im Studio dabei. Zahlreiche weitere brachten sich mit unterhaltsamen Videobeiträgen, in Interviews sowie mit Foto- und Videogrüßen in die Sendung ein. Ihre Glückwünsche an die Meister überbrachten auch die neun Landräte und die Oberbürgermeister der drei kreisfreien Städte in Unterfranken. „Das ist ein schönes Zeichen für die Würdigung und Anerkennung der Leistungen der Meisterinnen und Meister in diesen weiterhin turbulenten Zeiten“, freut sich auch Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken.

Meisterpreis
Insgesamt erhalten in diesem Jahr 104 Jungmeisterinnen und Jungmeister neben ihrem Meisterbrief noch eine weitere Auszeichnung, den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung. Diese zusätzliche Ehrung erhalten die 20 besten Prozent eines Jahrgangs (eine Liste der Meisterpreisträger/innen 2021 ist dieser Presseinformation beigefügt).

Die Aufzeichnung der Sendung, zahlreiche Impressionen der Meisterinnen und Meistern 2021, Grußworte und vieles mehr gibt es auf www.hwk-ufr.de/Meisterfeier.