• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Hessen spendet an Hinterbliebene vom Anschlag Hanau

17.12.2021, 14:05 Uhr in Lokales
071221 Symbolbild Geld

HESSEN. Im Sommer hat das Land Hessen einen Hilfsfonds für Opfer von schwerer Gewalt und Terror eingerichtet. Nun soll erstmals Geld an Hinterbliebene des Anschlags von Hanau gezahlt werden. Das teilte der Landtag mit. Das Geld soll noch in diesem Jahr bei den Familien ankommen. Zur genauen Höhe wurden aber keine Angaben gemacht. Der Hilfsfonds soll bei Todesfällen etwa nach Attentaten schnelle und unbürokratische finanzielle Unterstützung leisten. Ein elfköpfiger Beirat entscheidet, wer sie bekommt. In der Regel soll die Zuwendung aus dem Fonds 10.000 Euro betragen. In besonderen Härtefällen können Angehörige von Opfern bis zu 100.000 Euro erhalten.