• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Kahlgründer Schnapsbrenner will deutschen Whisky im Ausland lagern

19.10.2021, 11:25 Uhr in Lokales
Anzeige

ALZENAU. Der in der deutschen Whisky-Szene bekannte Alzenauer Schnapsbrenner Severin Simon geht neue Wege. Gemeinsam mit einem Partner aus Wächtersbach will er seinen Whisky im Ausland lagern. "Wir wollen, dass unser Destillat den Geruch und das Klima aufnimmt, und damit spezielle Whiskys kreieren", sagt der 44-Jährige, der immerhin Vizepräsident des Verbandes der Deutschen Whiskybrenner ist.

Das nötige Kapital für dieses Vorhaben wollen sich die beiden Geschäftspartner mittels Crowdfunding-Finanzierung holen. "Die Banken finanzieren so was nicht, weil Whisky ein Lebensmittel ist und die das laut den Basel III Vorgaben nicht als Sicherheit akzeptieren dürfen", erklärt Simon.

Beim Crowdfunding geben viele Leute kleines Geld, damit eine Idee realisiert werden kann. Sie erhalten für ihre Unterstützung unter anderem Produkte der Firma. Die Crowdfunding-Kampagne von Simons Whisky-Projekt läuft auf der Plattform Startnext.