• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Max Schad neuer Kreisvorsitzender CDU Main-Kinzig

11.05.2022, 14:46 Uhr in Lokales
110522 MKK CDU Max Schad

MAIN-KINZIG-KREIS. Auf dem 93. Kreisparteitag der CDU Main-Kinzig in der Klosterberghalle in Langenselbold wurde Max Schad zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Er erhielt bei der Wahl 91,5% und folgt damit auf Dr. Katja Leikert, die sich nach ihrer 4-jährigen Amtszeit nicht erneut zur Wahl stellte. Die Delegierten des Parteitages dankten der scheidenden Kreisvorsitzenden, Katja Leikert, für ihre geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.

Neben seiner Funktion als Landtagsabgeordneter, ist der 39-jährige Max Schad Mitglied des Kreistags und Fraktionsvorsitzender in seiner Heimat Großkrotzenburg. Wichtig ist ihm vor allem „Gemeinsam ans Ziel zu kommen“ – er setzt auf Teamwork und ein gutes Miteinander. „Unsere Mitglieder erwarten Basisarbeit. Darunter verstehe ich nicht nur Dienstleistungsangebote für die Verbände zu schaffen, sondern auch die Gemeinschaft zu pflegen, zusammenzurücken und mit Vereinen und dem vorpolitischen Raum im Gespräch zu bleiben. Wir haben einiges vor und ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den kommenden zwei Jahren“, so der neue Kreisvorsitzende Max Schad.

Neben dem Kreisvorsitzenden wurden auch die weiteren Ämter neu besetzt. Als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Uwe Häuser, Christian Litzinger, Gabriele Stenger und Otmar Wörner gewählt. Jannik Marquart wurde zum Kreisschriftführer gewählt. Bernd Matt stand nach seiner 10-jährigen Amtszeit erneut zur Wahl zum Kreisschatzmeister und wurde in seinem Amt bestätigt. Komplettiert wird der Kreisvorstand von der Mitgliederbeauftragten Srita Heide, sowie 12 Beisitzern: Stefan Ament, Simon Beck, Sibilla Deckenbach, Andreas Heil, Heiko Kasseckert, Theresa Neumann, Pascal Reddig, Marie-Therese Samer, Petra Schott-Pfeifer, Carina Wacker, Monika Wiegelmann und Götz Winter.

Quelle: CDU Main-Kinzig