• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Michael Bissert zum Handwerkskammer-Präsidenten gewählt

10.12.2021, 22:01 Uhr in Lokales
111221 Unterfranken Handwerkskammer Praesident Michael Bissert D Kae

UNTERFRANKEN. Am heutigen Freitag, 10. Dezember 2021, tagte die 129. Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg. Neben zahlreichen Beschlüssen stand die Wahl des neuen Präsidenten der Handwerkskammer für Unterfranken auf der Tagesordnung. Zum Präsidenten gewählt hat das unterfränkische Handwerker-Parlament Michael Bissert, Gas-, Wasserinstallateur- und Spenglermeister aus Iphofen. Er tritt die Nachfolge von Walter Heußlein an, der altersbedingt aus der Vollversammlung ausgeschieden ist.

„Als Präsident werde ich für unsere Betriebe ein wichtiges Sprachrohr für das gesamte Handwerk sein. Ich möchte mit meiner Arbeit zeigen, wofür Handwerk steht, und für das Handwerk ein Teil der großen Interessensvertretung sein“, sagte der neue Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Michael Bissert, bei seiner Bewerbungsrede. Der Gas-, Wasserinstallateur- und Spenglermeister aus Iphofen übte seit 2016 das Amt des Vizepräsidenten der Handwerkskammer aus und wurde heute mit großer Mehrheit von der 129. Vollversammlung zum Präsidenten gewählt. Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul freut sich über die Wahl Michael Bisserts: „Gemeinsam werden wir als Interessensvertretung für das Handwerk die Zukunft des unterfränkischen Handwerks mitgestalten. Die Erfahrung als Vizepräsident hilft Michael Bissert, das Amt des Präsidenten nahtlos auszufüllen. Ich freue mich auf eine sehr gute Zusammenarbeit zum Wohle des Handwerks.“

Zum Vizepräsidenten aus dem Bereich der Arbeitgeber wählte die Vollversammlung Josef Hofmann, Steinmetz- und Steinbildhauermeister aus Würzburg. Als Vizepräsident der Arbeitnehmerseite wurde Dieter Ehrenfels, Polier aus Urspringen, bestätigt. Neben dem Präsidium wählte die Vollversammlung weitere neun Mitglieder in den Vorstand der Handwerkskammer, der insgesamt aus acht Vertretern der Arbeitgeberseite und vier Vertretern der Arbeitnehmerseite besteht. Vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie reiste Ministerialrat Dr. Peter Stein zur Vollversammlung an. Er betonte in seinem Grußwort: „Ich spreche im Namen der bayerischen Staatsregierung Walter Heußlein Dank und Anerkennung für seine engagierte Arbeit als Präsident aus. Ihnen, Präsident Michael Bissert, gratuliere ich zu diesem hervorgehobenen Amt und wünsche Ihnen eine gute Zusammenarbeit mit allen Akteuren. Ich sage Ihnen gerne die Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zu.“

Einstimmig beschlossen hat die Vollversammlung den Haushaltsplan 2022, in dem gegenüber den Vorjahren eine Erhöhung der Rücklagen angestrebt wird. „Die Corona-Krise hat auch die Handwerkskammer getroffen. Dennoch können wir aufgrund umfangreicher Sparmaßnahmen wirtschaftlich positiv in das Jahr 2022 gehen“, so die Einschätzung von Ludwig Paul. Weiter fasste die 129. Vollversammlung Beschlüsse den Aus- und Weiterbildungsbereich betreffend.

Quelle: Handwerkskammer Unterfranken