• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Ministranten aus Hösbach-Rottenberg übergeben Spenden

11.04.2022, 16:30 Uhr in Lokales
110422 Ministranten Rottenberg und Feldkahl Spendenuebergabe 6 04 2022 an Dr Legler

HÖSBACH-ROTTENBERG. Am Mittwoch, dem 6. April, kam Landrat Dr. Alexander Legler nach Rottenberg, um sich bei den engagierten Messdienerinnen und Messdienern für ihr Engagement zu bedanken und ihre Spende entgegenzunehmen.

Vom 18. bis zum 20. März 2022 hatten die Ministrantinnen und Ministranten in den Orten Feldkahl und Rottenberg mehr als 200 Frühlingsblumen verkauft und einen Erlös von 600 Euro erzielt. Das Geld soll Flüchtlingen aus der Ukraine zugutekommen.

Die Spende an das Landratsamt Aschaffenburg nahm Dr. Legler in Form eines symbolischen Schecks gerne entgegen. Er würdigte die tolle Aktion der Jugendlichen und nahm sich im Pfarrhaus Zeit für ein intensives Gespräch.

Inzwischen seien rund 1100 Geflüchtete im Landkreis Aschaffenburg angekommen, für die man Unterkünfte gefunden habe, so Legler. Es gebe bei ihrer Registrierung und der Aufteilung der Kinder in Kitas bzw. Schulen viel zu tun. Man sei auf der Suche nach Dolmetscher*innen und Betreuer*innen.

Legler verriet, dass er lange Jahre selbst Messdiener gewesen sei und konnte einige Anekdoten zum Besten geben. Wer sich in der Kirche engagiere, werde heute oftmals schon als Außenseiter betrachtet, doch sollte man sich davon nicht beirren lassen. Es sei mehr denn je wichtig, christliche Werte zu vertreten und sich für soziale Belange einzusetzen. Das könne nicht hoch genug eingeschätzt werden. Gerne beantwortete er die Fragen der vier anwesenden Oberministranten Dominik Schilling aus Rottenberg sowie Marie Ritter, Joshua Suttner und Paul Ackermann aus Feldkahl und stellte sich gut gelaunt zu einem Gruppenfoto vor der Kirchentüre von St. Antonius auf.

Quelle: Susanne Mahlmeister