• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mobiles Hochwassersystem in Gründau

13.04.2022, 10:07 Uhr in Lokales
130422 Hochwassersperre am Ortsberingweg

GRÜNDAU. Im vergangenen Jahr war die Gemeinde Gründau gleich mehrfach von Hochwasser als auch von Starkregenereignissen betroffen. Viele Hauseigentümer und auch Mieter entlang der Gründau in den Ortsteilen Hain-Gründau, Mittel-Gründau und Niedergründau mussten hier leidvolle Erfahrungen machen. Anwohner in Lieblos, Rothenbergen und Mittel-Gründau waren zudem von zwei Starkregenereignissen betroffen, bei denen im Juni einige Keller und Wohnungen überschwemmt wurden.

Eine Möglichkeit zum Schutz von Haus und Hof vor eindringendem Oberflächenwasser bietet ein mobiles Hochwasserschutzsystem, das in Schweden entwickelt wurde. Die Gründauer Feuerwehr hat im vergangenen Herbst eine erste Absperrstrecke von 15 Metern dieser aus Polypropylen bestehenden Winkelelemente angeschafft. Anfang Januar 2022 konnte die neue Absperrung bereits bei einem kleinen Hochwasser im Ortsteil Hain-Gründau im Ortsberingweg ihre Leistungsfähigkeit erfolgreich unter Beweis stellen. Als am 4. Januar in Folge von Dauerregen die Gründau oberhalb von Hain-Gründau über das Ufer trat, war Gemeindebrandinspektor Gerd Wiegand mit Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofs schnell zur Stelle. Innerhalb von 15 Minuten waren die Plastik-Winkelelemente auf einer Länge von 12 Metern zusammengesetzt und in Position gebracht. Die Sperre verhinderte das Eindringen großer Wassermassen in den Ortsberingweg. Da es im Januar glücklicherweise zeitgleich aufhörte zu regnen, konnte die Sperre bereits nach kurzer Zeit wieder abgebaut werden.

Aufgrund dieser erfolgreichen Erprobung hat die Gemeinde Gründau im laufenden Jahr weitere Haushaltsmittel für diesen mobilen Hochwasserschutz eingestellt und zwischenzeitlich auch eine Bestellung vorgenommen.
Wie Gemeindebrandinspektor Gerd Wiegand mitteilt, ist dieses System aber nicht nur für die Feuerwehr und den Katastrophenschutz geeignet. „Es muss das Interesse jeden Grundstückseigentümers sein, sein Hab und Gut bestmöglich zu schützen, insbesondere, wenn man in einem gefährdeten Bereich beheimatet ist“, ergänzt Gerd Wiegand. „Deshalb wollen wir als Gemeinde Gründau dieses mobile Schutzsystem auch der Öffentlichkeit und interessierten Grundstückseigentümern vorstellen und präsentieren“.

Gelegenheit dazu besteht am Freitag, dem 22. April 2022, ab 15.30 Uhr, an der Schafhalle in Mittel-Gründau. Die Schafhalle befindet sich am Ende der Bachgasse. Mitglieder der Gründauer Feuerwehr und ein Vertreter des deutschen Vertriebsunternehmens werden vor Ort das mobile Absperrsystem vorstellen und erläutern. Ziel ist es, eine Sammelbestellung für Interessierte zu ermöglichen.

Quelle: Gemeinde Gründau