• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Monatelange Ermittlungen: WhatsApp-Betrüger (25) festgenommen

Topnews
20.07.2023, 07:37 Uhr in Aschaffenburg
Handschellen Festnahme 2

ASCHAFFENBURG/HAMBURG. Ermittlungen von Aschaffenburger Kripo und Staatsanwaltschaft haben jetzt zur Festnahme eines mutmaßlichen WhatsApp-Betrügers geführt. Er soll sich gegenüber seinen Betrugsopfern als deren Kind ausgegeben haben, das ein neues Handy samt neuer Nummer besitzt.

"Hallo Mama/Papa, mein Handy ist kaputt und das ist meine neue Nummer" – so lautet häufig die erste Nachricht der Masche, mit der in der Folge meist eine Notlage vorgespielt und mehrere tausend Euro gefordert werden. Ein 25-Jähriger aus den Niederlanden soll laut den Aschaffenburger Ermittlern für viele solcher Betrügereien verantwortlich sein – er wurde nach monatelangen Vorbereitungen letzte Woche in Hamburg festgenommen. Der Verdächtige soll Teil einer Enkeltrick-Bande von jungen Männern in den Niederlanden sein, auch gegen ihre Geldwäsche-Komplizen in Deutschland wird weiter ermittelt.

Laut Polizei wird bei der Masche derzeit auch nach Kreditkarten-Daten gefragt. Die Behörden empfehlen, das Familienmitglied unter der bisher bekannten Nummer zu kontaktieren und im Betrugsfall den Chatverlauf für die Polizei aufzubewahren.

Mehr aus Aschaffenburg