• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Neue Caritas-Kita GmbH in Aschaffenburg

21.10.2022, 10:04 Uhr in Primaveraland
Maximilian Will Caritas Aschaffenburg Kita

ASCHAFFENBURG. Der Caritasverband Aschaffenburg – Stadt und Landkreis e.V. und der Diözesan-Caritasverband Würzburg haben die Caritas Aschaffenburg Kita gGmbH gegründet. Die neue gemeinnützige Gesellschaft soll ab Januar 2023 nach und nach katholische Kitas in Aschaffenburg übernehmen. An der Gesellschaft ist die Caritas Aschaffenburg zu 98 Prozent beteiligt, der Würzburger DiözesanCaritasverband zu zwei Prozent. Der Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist seit dem 1. Oktober der Sozialmanager Maximilian Will.

Die Gründung der Gesellschaft ist notwendig geworden, weil der Betrieb von einzelnen Kitas wirtschaftlich und verwaltungstechnisch immer anspruchsvoller wird. Die ehrenamtlichen Strukturen stoßen dabei zunehmend an Grenzen. Durch die Bündelung der Kitas in einer hauptamtlichen Verwaltungsstruktur wird viel gewonnen: Die bisherigen Träger und KitaLeitungen werden entlastet, wichtige Verwaltungsaufgaben werden synchronisiert und flexiblere Planungen sind möglich.

„Wir verfolgen mit der Übernahme keine Gewinnabsicht“, stellt Christopher Franz, Vorstand des Aschaffenburger Caritasverbandes, klar. „Die Caritas Aschaffenburg Kita gGmbH möchte den Betrieb der katholischen Kitas in Aschaffenburg sichern. Als katholischer Trägerverband haben wir ein starkes Interesse daran, die hohe pädagogische Qualität in den katholischen Kitas langfristig zu erhalten.“

Geschäftsführer Will bringt Erfahrung im Kita-Management mit. Vor seinem Engagement bei der Caritas leitete er als Geschäftsführer den St. Johanniszweigverein Sulzbach, Träger von vier Kitas. „Ich freue mich sehr auf die neue spannende Aufgabe“, sagt Will. „Die katholischen Kitas in Aschaffenburg haben mit ihrem werteorientierten und christlichen Leitbild viel gemeinsam. Wir werden nun in den nächsten Wochen die Übergänge der ersten Kitas voranbringen, damit es wie geplant im Januar 2023 losgehen kann.“

Quelle: Caritas Aschaffenburg