• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Neuer Zugang am Bahnhof Gelnhausen: Planungen schreiten voran

10.02.2022, 16:37 Uhr in Lokales
100221 GN Neubau Personenunterfuehrung Bahnhof

GELNHAUSEN. Die DB Netz AG der Deutschen Bahn plant im Zuge des viergleisigen Ausbaus des Schienennetzes zwischen Hanau und Gelnhausen, die Personenunterführung am Gelnhäuser Bahnhof neu zu bauen und barrierefrei zu gestalten. Kürzlich trafen sich Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner, Fachleute vom städtischen Bauamt und verantwortliche Mitarbeiter:innen der DB Netz AG, um weitere Einzelheiten des Projektes vor Ort zu besprechen.

Heike Wirtz, zuständige Projektingenieurin der DB Netz AG, erläuterte: „Die Baufläche für den neuen Zugang zu den Gleisen 2 und 3 wird sich im Bereich der heutigen Fahrradabstellanlage westlich des Bahnhofsgebäudes befinden.“ Für diese Baumaßnahme werde der komplette angrenzende Park-and-Ride-Platz als Baueinrichtungsfläche benötigt. Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner: „Der Baustellenverkehr soll so mit dem Busverkehr abgestimmt werden, dass ein möglichst störungsfreier Ablauf für alle Beteiligten gewährleistet werden kann.“ Der ÖPNV dürfe nicht beeinträchtigt werden, um die gute Anbindung an den Gelnhäuser Bahnhof während der Bauphase sicherzustellen. „Es ist unser Wunsch, dass die Fahrradabstellplätze während der gesamten Maßnahme zur Verfügung stehen und der Zugang zum Bahnhof gewähreistet wird“, so Glöckner.

Für den barrierefreien Neubau sei die zeitlich begrenzte Verlegung der Bushaltestellen erforderlich, um die Konfliktpunkte zu entzerren.

„Die Verlegung und Überprüfung der Bushaltestellen wurde hinsichtlich der technischen Anforderungen vorab mit der Kreisverkehrsgesellschaft abgestimmt und durch das Planungsbüro Krebs und Kiefer planerisch umgesetzt. Damit wollen wir allen Verkehrsteilnehmern gerecht werden und die Wünsche der Stadt für Ihre Bürgerinnen und Bürger einbeziehen,“ erläuterte Heike Wirtz dazu.

Vier Themen wurden erörtert und hierfür vor Ort auch Lösungen gefunden. Der Rathauschef weiter: „Es gibt zwar für alle Verkehrsteilnehmer Veränderungen, doch ist das Ergebnis zum Schluss ein Gewinn.“

So sieht es auch der verantwortliche Projektleiter der DB Netz AG, Carsten Philipp Rohmann. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Gelnhausen und den verantwortlichen Behörden ist uns sehr wichtig und sie klappt reibungslos. Wir sind sehr froh, bereits in dieser Planungsphase die Abstimmung durchführen zu können.“

Folgende Verlegungen sind geplant:

  • Die aktuelle Bushaltestelle des Stadtbusses mit den Linien MKK 61/62 wird während der Bauphase direkt vor das historische Bahnhofsgebäude um ca. 20 Meter nach Osten verlegt.
  • Die Fahrradstellplätze werden vor Beginn der Baumaßnahme an die Ostseite des Bahnhofsgebäudes verlegt.
  • Die Taxi-Haltestellen, die sich derzeit auf der P&R-Fläche befinden, werden auf die Parallel-Parkplätze entlang der Bahnhofsstraße verlegt.
  • Die Fußwegeverbindung vom Bahnsteig zur Bushaltestelle wird auf die Ostseite des Empfangsgebäudes verlegt.

Für LKW und Sattelzüge sollen spezielle Wartezonen eingerichtet werden, um den ÖPNV nicht zu behindern. Der Beginn der Hauptmaßnahmen im Bereich Gelnhausen ist aktuell – abhängig vom Planrechtsverfahren – für 2024 vorgesehen.

Quelle: Stadt Gelnhausen