• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Rödermark und Schaafheim: In zwei Schwimmbädern Praxisluft schnuppern

11.01.2022, 14:01 Uhr in Lokales
110122 Roedermark Schaafheim Schwimmbad 3

RÖDERMARK/SCHAAFHEIM. Eine besondere Form interkommunaler Zusammenarbeit sogar über die Kreisgrenze hinweg pflegen seit einigen Wochen die Stadt Rödermark und die Gemeinde Schaafheim im Kreis Darmstadt Dieburg: Die beiden Kommunen ergänzen sich bei der Ausbildung der Nachwuchskräfte in ihren Schwimmbädern. Gabriel Fiebag, der im September im Schaafheimer Freibad seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe begonnen hat, wird in den Wintermonaten von Claudius Lamprecht, dem Chef im Badehaus in Urberach, unter die Fittiche genommen. Und Loreen Zabelberg, schon im zweiten Lehrjahr Auszubildende im Badehaus, kann im Sommer die doch etwas andere Praxisluft eines Freibades schnuppern.

„Etwas Besseres konnte uns nicht passieren“, sagte Schaafheims Bürgermeister Daniel Rauschenberger bei einem Treffen aller Beteiligten vor dem Badehaus. „Das ist eine klassische ‚Win-Win-Situation‘“, meinte Rödermarks Verwaltungschef Jörg Rotter. Geboren wurde die Idee, als sich die beiden Bürgermeister im vergangenen Jahr bei einer Veranstaltung des Landes für die hessischen Kommunen mit Schwimmbädern kennenlernten.

Die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Bäder im praktischen Teil ihrer anspruchsvollen Ausbildung kennenlernen zu können, begrüßen auch die beiden Hauptakteure der Kooperation. „Das ist eine gute Lösung“, betonten der 15-jährige Gabriel und die 18 Jahre alte Loreen unisono. Und es ist sicherlich kein Nachteil für die jeweils zweiwöchigen Theoriephasen in der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg, wo die beiden abwechselnd Unterricht haben, so dass derzeit immer ein Azubi das Badehaus-Team unterstützen kann.

Quelle: Stadt Rödermark