• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Sabine Jordan-Glaab wird neue Geschäftsführerin von vtours

09.03.2022, 12:14 Uhr in Lokales
090322 Aschaffenburg Sabine Jordan Glaab vtours

GLATTBRUGG/ASCHAFFENBURG. Der Schweizer Reisekonzern Hotelplan Group passt seine Organisationsstruktur an. Neu werden die Veranstaltermarken Hotelplan, Migros Ferien und vtours unter einem Bereich geführt. Zudem wird die Konzernleitung um die BereichePeople (Human Resources) und Digital & Strategy erweitert. Achim Schneider, CEO und Mitgründer von vtours, wird das Unternehmen per Ende Oktober 2022 verlassen.

Um die Synergien im Badeferien- und Städtereisen-Bereich zukünftig noch besser zu nutzen, werden die Veranstaltermarken Hotelplan, Migros Ferien sowie vtours per 1. April 2022 gebündelt. Der dadurch neu geschaffene Bereich "Volume Tour Operating Hotelplan Group" wird von Tim Bachmann, bisher CEO Hotelplan Suisse, geführt. In seiner neuen Rolle als COO Volume Tour Operating Hotelplan Group ist er wie bis anhin Mitglied der Konzernleitung und wird direkt an Laura Meyer, CEO Hotelplan Group, rapportieren. Ebenfalls Teil dieses neuen Bereiches ist das bestehende Flugbroker-Geschäft in der Schweiz und in Deutschland. Die Geschäftseinheit Hotelplan Suisse wird zukünftig von Nicole Pfammatter, bisher Director Distribution & Marketing Hotelplan Suisse, geleitet. Nebst der Verantwortung für die beiden Spezialistenmarken Travelhouse und Tourisme Pour Tous obliegt ihr wie bis anhin die Führung der Distribution auf allen Kanälen, inklusive der schweizweit 88 eigenen Filialen, sowie des Marketings in der Schweiz. Als CEO Hotelplan Suisse wird Nicole Pfammatter neu Mitglied der Konzernleitung und ist direkt Laura Meyer unterstellt. "Diese neue Organisationsstruktur ist die logische Folge unserer im letzten Jahr neu definierten Gruppenstrategie, in welcher unter anderem festgelegt wurde, einen exzellenten Kundenservice anzustreben. Durch die Zusammenführung der Veranstaltermarken können wir uns im wettbewerbsintensiven Umfeld zukunftsfähig aufstellen und unseren Kundinnen und Kunden ausgezeichnete Qualität und einen hervorragenden Service zu attraktiven Preisen bieten", erklärt Laura Meyer. Die Anpassung der Organisationsstruktur hat weder in der Schweiz noch in Deutschland einen Stellenabbau zur Folge.

Achim Schneider, CEO und Mitgründer von vtours, wird das Unternehmen per Ende Oktober 2022 verlassen. Den Entscheid, seinen Vertrag nicht mehr zu verlängern, hat er bereits im Sommer 2021 gefällt und steht nicht in Zusammenhang mit der neuen Organisationsstruktur. "Unter der Leitung von Achim Schneider hat sich vtours in den letzten 18 Jahren zu einem relevanten, dynamischen Pauschalreiseveranstalter im deutschen Markt entwickelt. Im Namen der gesamten Konzernleitung bedanken wir uns für sein unermüdliches Engagement und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", sagt Laura Meyer, CEO Hotelplan Group. Sabine Jordan-Glaab, bisher verantwortlich für Marketing & Vertrieb bei vtours, wird neu Geschäftsführerin der vtours GmbH. In ihrer Rolle wird sie direkt an Tim Bachmann rapportieren.

Erweiterung der Konzernleitung
Im Rahmen der Strukturanpassung wird die Konzernleitung der Hotelplan Gruppe zudem erweitert. Neu in die Konzernleitung berufen werden Walter Jung, bisher HR Director Hotelplan Group, sowie Adrian Arnold, bisher Director Group Strategy & Projects. Walter Jung wird sich als Chief People Officer verstärkt um strategische HR-Themen für die gesamte Hotelplan Gruppe kümmern und Adrian Arnold wird als Chief Digital & Strategy Officer die Digitalisierung der Kundenschnittstellen sowie den Bereich Nachhaltigkeit verantworten. "Mit der Erweiterung der Konzernleitung setzen wir ein klares Zeichen, dass wir sowohl unsere Mitarbeitenden als auch unsere Kundinnen und Kunden noch stärker in den Fokus setzen werden", so Laura Meyer. Weiter wird die juristische Geschäftseinheit Hotelplan Management AG, in welcher bisher die gruppenweiten Bereiche Informatik, Finanzen, Digital und Strategie angesiedelt sind, demnächst rückwirkend per 1. November 2021 mit der juristischen Geschäftseinheit MTCH AG zusammengeführt. Die Fusion erfolgt aus administrativen Gründen und hat keinen Stellenabbau
zur Folge.

Quelle:Hotelplan Management AG