• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

4:2 in Pipinsried: SVA holt 3. Liga-Dreier in Folge und springt auf Rang 3

Topnews
10.09.2022, 07:40 Uhr in Sport
Logo

PIPINSRIED. Viktoria Aschaffenburg hat am Abend beim FC Pipinsried mit 4:2 gewonnen und springt damit vorerst auf Tabellenrang 3. Zum dritten Mal in Folge fielen bei der Paarung in Oberbayern dabei sechs Tore: Der 2:0-Auswärtsführung durch Laverty und Pieper folgten vier weitere Tore in der Schlussphase, richtig zittern musste die Seitz-Elf aber nie um den Sieg. Keeper Max Grün hielt die 1:0-Führung nach 26 Minuten mit einem gehaltenen Handelfmeter fest. Nach dem bitteren Pokal-Aus unter der Woche gegen die Schnüdel konnte die Viktoria damit die gewünschte Reaktion zeigen in der Liga.

FC Pipinsried – Viktoria Aschaffenburg 2:4 (0:1)

Pipinsried: Felix Thiel 33, Simon Rauscheder 5 (61. Belmin Idrizovic 17), Halit Yilmaz 11, Claudio Milican 14 (46. Marin Pudic 24), Nickoy Ricter 19 (61. Nikla Jelisic 20), Faton Dzemailji 22, Ahanna Agbowo 23, Benedikt Lobenhofer 25, Marvin Jike 27, Alexander Langen 29, Bernard Mwarome 70 (73. Pablo Pigl 7) (Trainer: Miljan Prijovic)

Aschaffenburg: Max Grün 27 (TW) – Roberto Desch 6, Hamza Boutakhrit 22, Niklas Borger 38, Jan Philipp Stein 19 – Clay Verkaj 9 (79. Kai Philipp 18), © Benjamin Baier 10, Benedict Laverty 7, Niklas Meyer 17 (69. Nicolas Hebisch 33), – Florian Pieper 11 (69. Veit Klement 13), Elias Niesigk 25 (90.+3 Benedict Mbuku 37) (Trainer: Jochen Seitz) Im Kader: William Herbert (TW)

Tore: 0:1 Laverty (20.), 0:2 Pieper (67.), 1:2 Pigl (81.), 1:3 Baier (84.), 1:4 Hebisch (85.), 2:4 Idrizovic (86.) Bes. Vorkommnisse: Max Grün hält Handelfemter gegen Halit Yilmaz (26.).

Gelbe Karten: Lobenhofer (81.), Dzemaijlji (90.+3) / Borger (12.), Meyer (29.), Hebisch (77.), Niesigk (90.), Mbuku (90.+6)

Schiedsrichter: Maximilian Riedel – Paul Birkmeir, Jürgen Gabel Zuschauer: 375 (Hazrolli-Arena)

Quelle: SVA