• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Therapiezentrum des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau investiert in neue Räumlichkeiten

06.10.2021, 18:45 Uhr in Lokales
Klinikum Aschaffenburg

ASCHAFFENBURG/ALZENAU. Vor ein paar Wochen hat das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau ein eigenes Therapiezentrum gegründet, um die Patienten nach einem operativen Eingriff noch besser und versorgen zu können. Ziel des Zentrums ist es die Lücke zwischen der Entlassung der Patienten und der anschließenden Heilbehandlung zu schließen. Hier entstehen oftmals Wartezeiten. Genau um diese zu vermeiden und den Therapieerfolg nicht zu gefährden, hat das Klinikum das Therapiezentrum ins Leben gerufen.

Diesen Service für die Patienten, will das Klinikum in den kommenden Wochen in externen Räumlichkeiten anbieten. Besonders in Aschaffenburg ist der lange Fußweg vom Parkplatz bis in das Klinikum für frisch operierte Patienten beschwerlich. Daher wurde nach einer Lösung gesucht, die es den Patienten ermöglicht auf kurzen Wegen zu ihrer Behandlung zu kommen. Fündig wurde das Klinikum am Hauptbahnhof in Aschaffenburg, im Dammer-Tor-Carré. Ausreichend Parkplätze und eine gute Anbindung, sind optimale Voraussetzungen für das Therapiezentrum. „Wir freuen uns, unseren Patienten mitten im Herzen von Aschaffenburg diesen Service anbieten zu können“, meint auch Klinik-Geschäftsführer Sebastian Lehotzki.

In Alzenau ist es dem Klinikum ebenfalls gelungen Räumlichkeiten in dem benachbarten Ärztehaus anzumieten, um auch den Patienten des Standorts Alzenau eine zügige und vor allem wohnortnahe therapeutische Versorgung anbieten zu können.

Der Betrieb an beiden Standorten soll in den nächsten Monaten aufgenommen werden.

Quelle: Klinikum Aschaffenburg-Alzenau