• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Trotz Fastnacht-Absage: Brauereien im Primaveraland müssen dieses Jahr kein Bier wegkippen

17.02.2022, 06:41 Uhr in Lokales
170222 Bier

PRIMAVERALAND. Vor knapp einem Jahr begannen die ersten Brauereien im Primaveraland damit, ihr Faschings-Bier wegzuschütten. Dieses Jahr kam die coronabedingte Absage der Fastnachts-Feiern rechtzeitig für die Bierhersteller. Ob Eder, Faust, Schwind, Wiesener oder Glaabsbräu - finanzielle Einbußen haben sie alle aufgrund des erneuten Faschings-Ausfalls. Aber weggeschüttet wird kein Bier dieses Jahr, wie alle Brauereien Radio Primavera bestätigten. Vor einem Jahr war das noch anders. 110.000 Liter musste allein Eder in Großostheim entsorgen, Faust in Miltenberg über 40.000, Glaabsbräu in Seligenstadt 15.000. Auch Schwind in Aschaffenburg und die Wiesener Brauerei kippten damals einzelne Fässer weg. Den Brauern tat das sicherlich noch mehr weh als die Umsatzverluste, die immerhin teilweise von der Überbrückungshilfe ausgeglichen werden konnten.

Mehr zum Thema

Bier-Weiterverwertung bei Simon's Feinbrennerei in Alzenau