• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Über eine Tonne: Bayerns bisher größter Kokain-Fund in A'burg

Topnews
10.07.2022, 10:08 Uhr in Lokales
Zollkontrolle uncut Foto IG Bau

ASCHAFFENBURG. In Aschaffenburg wurde so viel Kokain entdeckt wie nie zuvor in Bayern. Wie Zollfahndungsamt und LKA Bayern jetzt mitteilen, erfolgte die Sicherstellung Ende Juni- Es soll sich um mehr als eine Tonne Kokain im Wert von über 100 Millionen Euro im Straßenverkauf handeln. Die Drogen kamen wohl aus Südamerika nach Hamburg, wo sie vom Hafen im Container per Güterwagon zum Aschaffenburger Bahnhof gelangten. Die anschließende Verladung auf einen LKW verfolgten die Fahnder schon ganz genau- der Zugriff erfolgte wenige Tage später im hessischen Friedberg. Drei Schmuggler wurden festgenommen und sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Nähere Informationen wurden für morgen in einer Pressekonferenz mit der Leiterin der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft angekündigt.