• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Unterfränkische Liberale erfolgreich bei Landesvorstandswahlen

08.11.2021, 11:37 Uhr in Lokales
202111 La Vo Ufr

Bayreuth. Die FDP Unterfranken ist künftig mit drei Mitgliedern im Landesvorstand der FDP Bayern vertreten. Auf dem Landesparteitag in Bayreuth wählten die bayerischen Delegierten den Aschaffenburger Karsten Klein MdB erneut zum Stellvertretenden Landesvorsitzenden.

„Nach den erfolgreichen Wahlen der letzten beiden Jahre gilt für den neu gewählten Landesvorstand nun der volle Fokus auf die Landtagswahlen 2023. Auch in Bayern muss sich viel ändern. Auch hierfür braucht es eine starke FDP in der nächsten Landesregierung“, so Karsten Klein. „Wir machen den Unterschied“, so Klein weiter.

Außerdem wählten die Delegierten Julia Bretz und Prof. Dr. Andrew Ullmann MdB (beide aus Würzburg) zu Beisitzern im Landesvorstand.

Als neuer Landesvorsitzender wurde der Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag, Martin Hagen, gewählt. Der bisherige Landesvorsitzende Daniel Föst MdB war nicht wieder angetreten.

In der anschließenden Antragsberatung fordern die bayerischen Liberalen unter anderem eine vollständige Digitalisierung aller Behörden bis 2025 und lehnen eine Impfpflicht auch „durch die Hintertüre ab“.

In einem weiteren Antrag fordert die FDP Bayern eine Verkleinerung des Deutschen Bundestages auf 600 Abgeordnete. Dies soll unter anderem durch eine Reduzierung der Wahlkreise und Abschaffung der Regel, dass bei drei Direktmandaten die 5% Hürde entfällt, ermöglicht werden.