• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Untersuchungsausschuss zum Hanauer Anschlag geht weiter

Topnews
01.04.2022, 08:44 Uhr in Lokales
Gedenktafel Hanau

HANAU/WIESBADEN. Im Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags zum Anschlag von Hanau werden gleich drei Hanauer Polizeibeamte angehört. Auch die damalige Oberstaatsanwältin muss den Parlamentariern Rede und Antwort stehen. Der Ausschuss soll klären, ob es rund um den Anschlag Behördenversagen gab. Februar 2020 hatte ein Mann neun Menschen ermordet und danach seine Mutter und sich selbst getötet. Der Täter war psychisch krank und handelte offenbar aus rassistischen Motiven heraus.

Update: Im Untersuchungsausschuss zum Anschlag von Hanau hat heute die in der Tatnacht verantwortliche Oberstaatsanwältin die Aussage zur Obduktion der Opfer verweigert. Die Angehörigen der Opfer hofften darauf, zu erfahren, wer damals die Obduktion ohne deren Einwilligung angeordnete. Als Grund nannte sie ein noch nicht abgeschlossenes Dienstaufsichtsverfahren gegen sie.