• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Urteil im Fall um den Wörther Brückensprung: 13 Jahre Haft

Topnews
22.12.2022, 09:08 Uhr in Aschaffenburg
Anzeige

ASCHAFFENBURG/WÖRTH. Im Prozess um den tödlichen Brückensprung von Wörth ist das Urteil gefallen. Der Angeklagte muss für 13 Jahre ins Gefängnis, wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

Für die Angehörigen des im Februar gestorbenen Alexander S. wirkte das Urteil wie eine Farce. Auch für Gerichtszuschauer, die die schrecklichen Videos von der stundenlangen Quälerei gesehen haben. Aber am Ende hat auch André B. Anspruch auf ein Urteil nach Recht und Gesetz.

Oberstaatsanwalt Bundschuh hatte für Mord in mittelbarer Täterschaft mit besonders schwerer Schuld eine lebenslange Haftstrafe gefordert. André B.'s Verteidiger hatte keine Tötungsabsicht gesehen und auf lediglich eineinhalb Jahre Freiheitsentzug plädiert.