• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Weiterbildungszertifikat für fünf Pflegekräfte in Erlenbach

14.04.2022, 14:19 Uhr in Lokales
140422 ATP 2022 Helios Klinik Erlenbach

MILTENBERG/ERLENBACH. Fünf Pflegekräfte der Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach erhalten ein Weiterbildungszertifikat für den erfolgreichen Abschluss in der Weiterbildung „Aktivierend-therapeutische Pflege“. „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen, die während der freiwilligen Weiterbildung viel Neugier und Wissenshunger gezeigt haben und freuen uns über das Engagement und die Bereitschaft sich stetig weiter zu entwickeln“, so Heiko Basch, Pflegedirektor der Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach.

Die Aktivierend-Therapeutische Pflege (ATP) beschreibt ein Pflegeangebot, welches unabhängig von Alter und Krankheitsbild, die Patientinnen und Patienten bei der Wiedererlangung von Selbstständigkeit und Selbstbestimmung unterstützt. Ziel ist eine erneute aktive Teilhabe am Leben, angepasst an die individuelle Lebenssituation und das Lebensumfeld der Patientinnen und Patienten.

In 180 Stunden Präsenzunterricht und Selbsterarbeitung haben die fünf Mitarbeiterinnen Inhalte wie Pflegeplanung, Hilfe zur größtmöglichen Selbständigkeit und das Training von Alltagssituationen erlernt. Für Heiko Basch ist die Weiterbildung Aktivierend-therapeutische Pflege damit ein wichtiger Baustein im pflegerischen Konzept: „Diese Qualifikation kommt insbesondere unseren älteren Patienten, also vornehmlich den geriatrischen Patienten zu Gute. Durch die Verzahnung unserer Maßnahmen auf der geriatrischen Station in Erlenbach und unserer Reha in Miltenberg, können wir mit unserem interdisziplinären Behandlungsteam eine optimale Behandlungsqualität gewährleisten.“ Die fünf Teilnehmerinnen des Kurses werden vornehmlich im Umgang mit geriatrischen Patienten, also alten und betagten bzw. hochbetagten Patienten, eingesetzt.

Der Start des nächsten Kurses zur Aktivierend-therapeutischen Pflege ist für September geplant. „Es ist uns wichtig, unseren Mitarbeitenden kontinuierliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Damit bieten wir ihnen Entwicklungsperspektiven und gewährleisten eine hohe Behandlungsqualität“ sagt Heiko Basch.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Quelle: Helios Bad Kissingen