• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Zu Ehren der Asklepios-Klinik: Seligenstadt benennt Straße um

13.05.2022, 11:43 Uhr in Lokales
130522 Seligenstadt Asklepiosstrasse

SELIGENSTADT. Am 12.05.2022 um 12.00 hat Herr Dr. Bastian als Bürgermeister der Stadt Seligenstadt, gemeinsam mit Frau Ivana Liscinski, stellvertretend für die Pflegekräfte der Corona-Stationen, und Herr Dr. Stergiou, stellvertretend für den ärztlichen Dienst, feierlich den neuen Straßennamen enthüllt. Der Abschnitt zwischen der Dudenhöfer Staße und der Rodgaustraße wurde in „Asklepiosstraße“ umbenannt. Künftig kann die Klinik über die Anschrift „Asklepiosstraße 1“ erreicht werden.

Hintergrund:
Die Corona-Pandemie hat in den zurückliegenden gut zwei Jahren in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit sehr viel Platz eingenommen. Zwischen Horrorszenarien und phasenweiser, mehr oder minder bewussten, Ignorierung der wissenschaftlich fundierten Faktenlage, von härtestem Lockdown bis zu überraschendem Laissez faire hat Deutschland, Europa und die ganze Welt in den zurückliegenden Monaten alles an Maßnahmen und damit einhergehenden Emotionen erlebt.

Jetzt, da der Augenblick uns glücklicherweise Glauben macht, alles liege hinter uns, beginnt auch die Zeit des Vergessens. Doch während wir wieder zu einer gewissen Normalität zurückfinden, setzt die Stadt Seligenstadt ein Zeichen mit ihrer Entscheidung, zu Ehren der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hiesigen Asklepios Klinik, ein Teilstück der Rodgaustraße in Asklepiosstraße umzubenennen.

Zur offiziellen Einweihung der Straßenumbenennung sind zahlreiche Gäste der Stadt, sowie Mitarbeiter*innen des Asklepios Konzerns und Asklepios Klinik Seligenstadt erschienen. Von Seiten der Stadt waren neben Bürgermeister Herr Dr. Bastian und der Stadtverordnetenvorsteher Herr Dr. Richard Georgi auch der 1. Stadtrat Hr. Gerheim vor Ort. Geschäftsführer Uwe Jansen freut sich zudem über die Anwesenheit des Aufsichtsratsvorsitzenden Herr Carsten Pape und des Regionalgeschäftsführers Herr Jan Voigt sowie Herr Tchirkov ist als Vertreter der Niedergelassenen Ärzte, der der Einladung der Klinik gefolgt ist.

Asklepios mag der Namensgeber des Klinikkonzerns sein, der die ehemaligen Kreiskliniken heute erfolgreich betreibt und zu einem prosperierenden und konkurrenzfähigen Krankenhaus ausgebaut hat, aber der Name Asklepios steht unmissverständlich für den Gott der Heilkunst in der griechischen Mythologie und damit für die selbstlose Zuwendung zu Kranken und Leidenden. Dass moderne Medizin mittlerweile eine paritätische Pressemitteilung Leistung von Ärzten und Pflegenden darstellt, macht den antiken Gott der Heilkunst damit zu einem Symbol für beide Berufsgruppen. So ist der Schritt der Stadt Seligenstadt, auch und gerade eine Anerkennung der
größten Berufsgruppen in der Klinik. Und in zweierlei Hinsicht symbolhaft wird, dass die Einweihung der Straße am Geburtstag der wohl bekanntesten Krankenschwester unseres Kulturkreises stattfindet. Am 12. Mai, am internationalen Tag der Pflege, feiert Florence Nightingale, eine Frau, die als Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege gilt, ihren heuer 202. Geburtstag.

Für die Klinik in Seligenstadt ist in den zurückliegenden 14 Tagen, erstmalig seit Mitte 2021, eine Entspannung auf den Corona-Stationen spürbar und durch weniger Erkrankungsfälle auch messbar. Dennoch sind die Anforderungen durch Hygienemaßnahmen und die für Gesundheitseinrichtungen geforderten Standards im Umgang mit Besuchern, Patienten und vor allem innerhalb der Mitarbeiterschaft weiterhin auf höchstem Sicherheitsniveau.

Der 12. Mai und die Namensgebung der Straße soll zukünftig eine Erinnerung sein: Für die einen an den schönsten Beruf der Welt, für die anderen der Aufruf zu respektvollem Miteinander und Wertschätzung. Insbesondere in der Behandlung derer, die zu Patienten geworden und um das höchste Gut bangen und sich in die Obhut der Menschen begeben, die tagein, tagaus deren Wohlergehen im Fokus ihres Handelns sehen. Als Anerkennung der besonderen Leistungen von Pflegekräften und Ärzt:innen während der Pandemie, aber auch in der Zeit davor und weiterhin, kann diese Geste verstanden werden.

Quelle: Stadt Seligenstadt