• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Zu teuer: Kein "Deutschland Tour"-Start in Aschaffenburg 2023

Topnews
19.09.2022, 23:46 Uhr in Lokales
Radrennen

ASCHAFFENBURG. Das Radrennen „Deutschland-Tour“ wird nächstes Jahr nicht in Aschaffenburg starten. Der Stadtrat hat sich in der Stadthalle am Abend gegen die Ausrichtung des Prologs und den Start der ersten Etappe am Untermain ausgesprochen. Mit einer Live-Übertragung in 190 Ländern und fünf Millionen TV-Zuschauern allein in Deutschland hätte es viel Werbung für Aschaffenburg gegeben.

Doch der Senat hat mit 19:16 Stimmen das Angebot für den Deutschland-Tour Prolog abgelehnt - allerdings schweren Herzens: Sehr gerne hätte man Aschaffenburg als Kulisse des Profiradrennens präsentiert und vier Wochen nach Ende der Tour de France die Rad-Sport-Weltelite ins Bayerisch Nizza gebracht - vor allem da der Termin direkt vors Stadtfest-Wochenende gefallen wäre. Doch das Event passt einfach nicht in die Zeit: Fast eine halbe Million Euro hätte die Stadt bereitstellen müssen. Zu viel Geld in Krisenzeiten für den Stadtrat.