• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

„Aschaffenburg steht Auf“-Gründer Bruno Stenger freigesprochen

Topnews
18.07.2023, 18:45 Uhr in Aschaffenburg
Aschaffenburg Landgericht Amtsgericht Justizgebaeude Gericht

ASCHAFFENBURG. Der Gründer der Querdenker-Nachfolger „Aschaffenburg steht Auf“ ist vor Gericht freigesprochen worden. Bruno Stenger war vorgeworfen worden, sich bei Versammlungen nicht an Auflagen der Behörden gehalten zu haben.

Die Geschehnisse, die vor dem Aschaffenburger Amtsgericht verhandelt wurden, hatten sich vergangenes Jahr in Miltenberg am Schnatterloch abgespielt. Dort hatten Bruno Stenger und seine Anhänger mehrfach gegen die etablierten Parteien demonstriert. Weil sich Geschäftsleute über Lärm beschwerten, hatte die Kreisverwaltung Auflagen erlassen. Etwa, wie lange geredet werden darf. Das war allerdings alles ziemlich willkürlich, fand Bruno Stenger – und sowohl die Staatsanwaltschaft als auch das Gericht selbst gaben ihm heute Recht und zeigten der Kreisverwaltung die rote Karte. Egal, was man von Stenger und seinen Leuten hält – die Redefreiheit dürfe nicht pauschal eingeschränkt werden, wenn es Geschäftsleuten nicht passt – so die Freispruch-Begründung.

Mehr aus Aschaffenburg