• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Geldautomatensprenger angeklagt - Tatorte waren z. B. in Obertshausen

Topnews
13.07.2023, 05:09 Uhr in Kreis Offenbach
Polizei blaulicht

OBERTSHAUSEN/OFFENBACH. Für ihren Plan blockierten sie auch Zufahrtsstraßen mit brennenden Autos: Eine fünfköpfige Bande aus dem Rhein-Main-Gebiet ist jetzt von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt angeklagt worden. Das berichtet die Bild-Zeitung. Sie hatten vor zweieinhalb Jahren erfolglos versucht, zwei Geldautomaten in Obertshausen und Offenbach zu sprengen.

Zwei Kleinwagen brannten am frühen Morgen im Januar ´21 mitten auf zwei Straßen in Offenbach, die zu einer Bankfiliale führten. Die Idee: Mögliche Verfolger aufhalten, um mit reicher Beute türmen zu können. Doch die Sprengung scheiterte, genauso wie am selben Tag noch in Obertshausen. Für die versuchte Explosion, den schweren Bandendiebstahl und den gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr sind zwei 23- und 34-Jährige jetzt angeklagt. Sie sind Teil einer fünfköpfigen Sprenger-Bande, die derzeit in U-Haft sitzt. Auch Drogenhandel im großen Stil und ein Brandanschlag wird ihnen vorgeworfen.

Mehr aus Kreis Offenbach