• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Kaminsky: Underwood-Kaserne könnte über 1.000 Flüchtlinge beherbergen

Topnews
21.11.2022, 11:01 Uhr in Main-Kinzig-Kreis
170820 Hanau OB Kaminsky Halbes Jahr nach Attentat LN

HANAU-GROSSAUHEIM. Eine ehemalige US-Kaserne in Hanau-Großauheim könnte die Flüchtlingssituation im Main-Kinzig-Kreis erheblich entlasten. Hanaus Oberbürgermeister Kaminsky bestätigte der Offenbach Post, dass Gespräche mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben laufen.

Eine niedrige vierstellige Zahl an Flüchtlingen könnte dauerhaft in der ehemaligen Underwood Kaserne untergebracht werden, sagt der OB. Natürlich nicht sofort, die Gebäude müssten zunächst instandgesetzt werden. Aber bei einigen könnte das ganz schnell gehen, und Wohncontainer könnten dort in Großauheim auch zügig aufgestellt werden. Vielleicht bringe das neue Perspektiven für die im Moment blockierten Großsporthallen, so Kaminsky. Bis zum Jahresende könnten die Flüchtlingszahlen im Main-Kinzig-Kreis eigenen Schätzungen zufolge auf über 8.000 steigen.