• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

U-Ausschuss Hanau: Polizei-Verhalten nach Anschlag im Fokus

Topnews
07.07.2023, 07:11 Uhr in Main-Kinzig-Kreis
190220 Hanau Anschlag Frankfurt Gedenkstaette MN 1

WIESBADEN/HANAU. Der Untersuchungsausschuss zur rassistischen Mordserie von Hanau tagt heute wahrscheinlich zum letzten Mal öffentlich. Heute wird ein Polizist angehört, der erzählen soll, wie man von Seiten der Polizei mit den Überlebenden und den Angehörigen der Opfer umgegangen ist.

Die Betroffenen selbst haben sich immer wieder lautstark empört darüber, wie mit ihnen nach dem 19. Februar 2020 umgegangen wurde. Sie fordern vor allem, dass die damals Verantwortlichen auch Verantwortung übernehmen und Fehler eingestehen. Andere, wie der ehemalige Polizeipräsident Südosthessen, Heinrich Bernhardt, fordern Konsequenzen in der Polizeiarbeit selbst, damit Fehler wie in Hanau nicht wieder passieren. Ein 43-Jähriger hatte 2020 in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven erschossen. Danach tötete er seine Mutter und sich selbst.

Mehr aus Main-Kinzig-Kreis