• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

14.164 Meilen gegen Klimakrise - Aschaffenburg zu Fuß unterwegs

09.11.2022, 06:47 Uhr in Aschaffenburg
Gehen Spazieren laufen

ASCHAFFENBURG. Noch bis 18. November findet im ägyptischen Sharm-el-Sheikh die diesjährige UN-Klimakonferenz statt. Sie steht unter dem Motto „Gemeinsam für eine gerechte, ambitionierte Umsetzung JETZT“. Vertreter*innen aus über 190 Staaten beraten, wie sich die Einhaltung des 1,5-Grad-Zieles doch noch erreichen lässt

Im Rahmen dieser Konferenz wird das europäische Städtenetzwerk Klimabündnis die gesammelten Meilen von rund 240.000 Kindern an die Politiker überreichen. Auch 14.164 Grüne Meilen aus Aschaffenburg sind dabei, gesammelt von 1206 Kindern aus sieben Grundschulen und einem Kindergarten. Mit diesem tollen Ergebnis setzen sie ein Zeichen gegen die Klimakrise, deren Folgen sich im vergangenen Sommer mit neuen Hitzerekorden und langanhaltender Dürre wieder deutlich gezeigt haben.

In diesem Jahr waren in Aschaffenburg die integrative Kindertagesstätte Himmelszelt, die Christian-Schad-Grundschule Nilkheim, die Mozartschule Obernau, die Kolpingschule, die Schillerschule, die Erich-Kästner-Schule Gailbach, die Hefner-Alteneck-Schule und die Pestalozzi-Grundschule Schweinheim beim Meilen-Sammeln aktiv. Zwischen einer und zwei Wochen lang haben die Kinder ihre Alltagswege zu Fuß, mit Fahrrad oder Roller zurückgelegt. Darüber hinaus haben sie sich informiert, wie jeder mit einfachen Maßnahmen Energie sparen kann und warum regionale und saisonale Produkte auf dem Wochenmarkt das Klima schützen. So haben sie sich spielerisch mit den Themen Mobilität, Klimawandel und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt und dabei auch Eltern, Freunde und Bekannte angeregt, eigene Verhaltensweisen zu überdenken.

Die Stadt Aschaffenburg hat seit 2002 mit ihren Schulen und Kindergärten bereits zum 18. Mal an der Kindermeilen-Kampagne teilgenommen.