• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Weitere Acts für Rock im Park und Rock am Ring 2023 bestätigt

21.12.2022, 15:08 Uhr in Primaveraland
211222 Nuernberg Rock am Ring

NÜRNBERG. Im Juni 2023 werden erneut rund 160.000 Musikfans zu Rock im Park und Rock am Ring pilgern, um die Festivalsaison einzuläuten. Eine Veranstaltung, bei der zwei, wenn nicht gar drei Generationen an Musikfans aufeinandertreffen. Wie kein anderes deutsches Festival bestechen Rock im Park und Rock am Ring im nächsten Jahr durch ein Programm, das mit seiner herausragenden Vielfalt Innovation und Tradition vereint. Neben den bereits bestätigten Headlinern Die Toten Hosen werden allen voran Kings Of Leon bei europaweit exklusiven Festivalshows zeigen, dass sie den Weg von der Family-Rockband zum Stadion-Act mit Sexappeal ohne Qualitätsverlust hinbekommen haben. Bring Me The Horizon mit ihrem charismatischen Frontmann Oli Sykes beweisen bei Park und Ring wie zeitgemäß harte Musik klingen kann. Rise Against verbinden ihren Punk-Sound mit Hardcore-Einschlag. Ebenso wie die Pop-Punk-Pioniere Sum 41, die der Jugend vor Augen führen, wo der aktuelle Sound um Yungblud und Co. herkommt. Mit Fred Durst wird ein Enfant Terrible des Crossover die Bühne betreten: Seine Band Limp Bizkit führte den Mix aus Rock und Rap in neue kommerzielle und musikalische Höhen. Abgerundet wird das Programm – nach langer LivePause – durch die Alternative-Rocker von Incubus.

Die französische Metalband Gojira, Elizabeth „Lzzy“ Hale und ihre Mitstreiter Halestorm, Rapper Kontra K und die kanadischen Spiritbox um Sängerin Courtney LaPlante sind ebenfalls bestätigt. Eröffnen wird Rock am Ring in diesem Jahr die US-amerikanische Folk-Punk-Band Flogging Molly auf der Hauptbühne. Außerdem hinzu gekommen im Line-Up: Bounty & Cocoa, Brutus, cleopatrick, Set It Off und The Warning. Eine vollständige Liste der Bestätigungen in alphabetischer Reihenfolge gibt es hier:

Apache 207
Arch Enemy
Architects
AViVA
Badmómzjay
Bounty & Cocoa
Boy Bleach
Boysetsfire
Bring Me The Horizon
Brutus
Bury Tomorrow
Carpenter Brut
Charlotte Sands
cleopatrick
Dead Sara
Die Toten Hosen
Employed To Serve
Lauren Sanderson
Limp Bizkit
Machine Gun Kelly
Maggie Lindemann
Mantar
Mehnersmoos
Meshuggah
Motionless In White
NOFX
Nothing But Thieves
nothing,nowhere.
Nova Twins
Pantera
Papa Roach
Provinz
Rise Against
Set It Off
Evanescence
Fever 333
Finch
Flogging Molly
Giant Rooks
Gojira
Halestorm
Hollywood Undead
Hot Water Music
Incubus
Jinjer
Juju
K.I.Z
Kings Of Leon
Kontra K
Silverstein
Spiritbox
Sum 41
Tenacious D
The Chats
The Distillers
The Menzingers
The Raven Age
The Warning
Three Days Grace
Touché Amoré
Turnstile
VV
Yungblud
more to come

Rock im Park und Rock am Ring finden vom 02.06. bis 04.06.2023 am Zeppelinfeld/Nürnberg bzw. am Nürburgring/Eifel statt.

Tickets und weitere Informationen unter www.rock-im-park.com und www.rock-am-ring.com.

Als Veranstalter von Rock im Park möchten wir gemeinsam ein Bewusststein für einen fairen auch nachhaltigen Umgang sowohl untereinander als auch mit der Natur schaffen. Dieses Ziel erreichen wir nur, wenn alle ihren Teil dazu beitragen.

Wir befürworten für die An- und Abreise zum Zeppelinfeld die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, mit denen man bequem direkt bis zum Festivalgelände gelangt. Für eine bundesweite Anreise bietet sich das geplante 49-Euro-Monatsticket an, das monatlich bundesweit in allen Nahverkehrsszügen, Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen gelten soll. Green Camper aus der näheren Umgebung können mit ihrem Festivalticket kostenfrei die öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) nutzen. Für Parkrocker aus Nürnberg und dem Umland empfiehlt sich die umweltfreundliche Anreise mit dem Fahrrad.

Mehr zum Thema

RIP 2023 1920x1080