• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Gerlach will Probleme in Gesundheitswesen angehen

Topnews
09.02.2024, 12:50 Uhr in Kreis Aschaffenburg
081123 Bayern St Min Judith Gerlach Quelle St MD Anne Hufnagl
Quelle: StMD Anne Hufnagl

ALZENAU/WEIBERSBRUNN/ASCHAFFENBURG. Pflegenotstand, Ärztemangel, Klinikdefizite – auch im Primaveraland pfeift das Gesundheitswesen auf dem letzten Loch. Jetzt will die neue bayerische Gesundheitsministerin aus Weibersbrunn, Judith Gerlach, das Problem mit aller Macht angehen.

Die Millionendefizite der Kliniken im Primaveraland haben bereits erste konkrete Konsequenzen. Etwa der Abbau der Notaufnahme im Kreiskrankenhaus Wasserlos. Als ehemalige Digitalministerin im Söder-Kabinett sucht Gerlach, wie könnte es anders sein, nun auch im Gesundheitswesen nach digitalen Lösungen. Erste Projekte seien schon am Laufen. Etwa das E-Rezept, die elektronische Gesundheitskarte und seit Januar den digitalen Pflegefinder, so die Weibersbrunnerin. Beifall für Gerlachs Offensive kommt unter anderem vom gesundheits- und pflegepolitischen Arbeitskreis der CSU am bayerischen Untermain. Der Bezirksvorsitzende Fritz Trageser plant mit der Gesundheitsministerin im Frühjahr einen Workshop in Aschaffenburg zu dem Thema.

Mehr aus Kreis Aschaffenburg