• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Kreis A'burg: Lehrer (60) mit heimlichen WC-Aufnahmen angeklagt

Topnews
19.10.2023, 15:30 Uhr in Kreis Aschaffenburg
Aschaffenburg Landgericht Amtsgericht Justizgebaeude Gericht
Das Schöffengericht Aschaffenburg entscheidet nun über die Zulassung der Anklage

ASCHAFFENBURG/BAMBERG. Er soll seine Kolleginnen auf dem Schul-WC mit einer versteckten Kamera beim Toilettengang gefilmt haben – über ein Jahr lang. Gegen einen 60-jährigen Lehrer aus dem Kreis Aschaffenburg ist deshalb Anklage erhoben worden.

Im Dezember 2018 soll der Angeschuldigte die Kamera auf der Frauen-Toilette im Lehrertrakt seiner Schule angebracht haben. Bis Januar 2020 hat er damit laut Generalstaatsanwaltschaft Bamberg Videos von zwei Kolleginnen beim Toilettengang aufgezeichnet – und so ihren höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt. Welche Schule im Kreis Aschaffenburg der Tatort war, teilten die Anwälte nicht mit. Auf den Mann aufmerksam geworden ist die Cybercrime-Behörde durch einen Hinweis eines amerikanischen Online-Dienstes: Bei der Auswertung seines Computers wurden außerdem kinderpornografische Bilder auf der Festplatte gefunden. Die Wohnungsdurchsuchung hatte schon im April 2022 stattgefunden. Ob es zum Prozess gegen den 60-jährigen Lehrer kommt, muss jetzt das Aschaffenburger Schöffengericht entscheiden – der Besitz der kinderpornografischen Aufnahmen kann mit bis zu fünf Jahren Gefängnis geahndet werden.

Mehr aus Kreis Aschaffenburg