• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Friedensplakatwettbewerb „Mit Mitgefühl führen“ vom LionsClub Aschaffenburg-Alzenau

30.03.2022, 15:04 Uhr in Lokales
Lions Friedensplakatwettbewerb2021
Friedensplakatwettbewerb von 2021

ASCHAFFENBURG/ALZENAU. Seit 32 Jahren laden die Lions-Clubs aus 100 Staaten Jugendliche im Alter zwischen 11 und 13 Jahren zu einem Friedensplakatwettbewerb ein. Dieser Wettbewerb soll die jungen Menschen anregen, ihre Vorstellungen zum Themen Frieden in Bildern auszudrücken.

Der Lions-Club Aschaffenburg-Alzenau gehört seit 12 Jahren Deutschland weit zu den Clubs, denen es gelingt, über die Schulen und ihren Kunsterziehern die meisten Jugendlichen zur Teilnahme an dem Wettbewerb zu begeistern. So haben im letzten Jahr 517 Schülerinnen und Schüler von sechs Schulen aus dem Altlandkreis Alzenau an dem Wettbewerb teilgenommen. Eine Jury, bestehend aus den Kunsterziehern und Mitgliedern des Lions-Clubs haben aus den teilnehmenden Klassen jeweils die interessantesten Bildentwürfe als Siegerplakate ermittelt, die in der Alzenauer Stadtbibliothek für die Öffentlichkeit ausgestellt wurden. Diese Erstplatzierten haben auch an einer Ausscheidung auf nordbayerischer Ebene teilgenommen. Aus diesen 59 Plakaten haben es drei Plakate von Schülerinnen aus dem Spessart-Gymnasium und der Edith-Stein-Realschule unter die 19 Besten geschafft, die ab dem 17. März im Kunsthaus Michel in Würzburg ausgestellt wurden.

In diesem Jahr wird noch vor den Osterferien der Beauftragte für den Friedensplakatwettbewerb des Lions-Clubs Aschaffenburg-Alzenau, Wolfgang Betz, die Schulen wieder zum diesjährigen Wettbewerb schriftlich einladen. Der Wettbewerb steht dieses Jahr unter dem Motto „Mit Mitgefühl führen“.

Bis zum Beginn der Sommerferien am 1. August sollen die Plakatentwürfe durch eine Jury beurteilt werden, um dann wieder in einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt werden zu können. Zu dem nehmen die Erstplatzierten wieder an einer Deutschland weiten Ausscheidung teil.

Alle teilnehmenden Jugendlichen erhalten eine Urkunde über ihre Teilnahme und den Erstplatzierten winken Anerkennungspreise.